Holkham Nature Reserve - Kuestenwanderung in Norfolk


Publiziert von MicheleK , 7. September 2009 um 00:51.

Region: Welt » United Kindom » Norfolk
Tour Datum:24 Mai 2009
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 2 Tage 4:00
Aufstieg: 15 m
Abstieg: 15 m
Strecke:Holkham Estuary - Sandduenen im Osten - Tannenwald
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von London: M25, M11 bis Cambridge, A10, dann A149 bis Holkham an der Norfolk Nordkueste.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:idem
Unterkunftmöglichkeiten:The Victoria in Holkham ist ein sehr schoener Gasthof.

Biwak und Wanderung inmitten von Sandduenen und Tannenwaelder, Die Kueste vor Holkham ist ein Naturreservat und wirklich sehr schoen.

Tag 1: Ankunft spaet am Nachmittag in Holkham. Zwischen den wassereichen Mooren und dem Meer befindet sich ein brieter Streifen von Sandduenen und ein Tannenwald. Die Verhaeltnisse sind unglaublich mild und nach etwa 45 min suchen wir rasch einen geeigneten Platz zum Biwakieren. Nach dem Zelt aufstellen erkunden wir das stark Ebbe/Flut ausgesetzte Gelaende und  wir geniessen den Sonnenuntergang. Wir laufen dann mit Stirnlampen ausgeruestet die ca. 3 km zum kleinen Weiler von Holkham, wo wir im Victoria Inn etwas essen. Es ist ein sehr schoenes, und dafuer dass wir in einem abgelegenen winkel von Norfolk sind, ein sehr gediegenes Nachtessen. Danach gehen wir alles wieder durch den maerchenhaften Wald zurueck und finden zum Glueck unser Zelt sofort wieder. MAn hoert nur das Meer rauschen und die Eulen im Wald sagen Gute Nacht..

Tag 2: wir stehen irgenwann mit der Sonne auf, nehmen ein kleines Fruehstueck zu uns und bauen dann das Zelt ab. NAchdem alles wieder verstaut ist wandern wir einfach auf dem Strand, nun bei  vollstaendiger Ebbe einfach Ostwaerts. Der Sandstrand reicht weit hinaus und bei einer schwachen Brise ist es sehr angenehm und mild.

So wandern wir ca. 1.5h bis zur hoechsten Duene, die etwas zurueckgelegt, den besten Ausblick ueber das Gebiet ermoeglicht. So erklimmen wir unseren 15m hohen, sehr sandigen Gipfel. Von oben geniesst man wirklich eine schoene Aussicht ueber den Strand und die Gegend rundherum. 

Penny und Nathan geniessen von den Duenen runterzuspringen.

Nach ergiebiger "Gipfelrast" gehen wir, zuerst immer der Krete der Duenen folgend (es kommt fast ein Gratgefuel auf...), dann durch den dichten Tannenwald zurueck zum Ausgangspunkt. Eine wirklich sehr gelungene Wanderung in einmalig schoener Landschaft.

Zum Ausklang besuchen wir dann noch Wells-next-to-Sea wo wir bis anhin das beste Fish & chips in 3 Jahren zu uns genommen haben.

Tourengänger: MicheleK, NatX, Penny

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»