Chaiserstuel 2400m


Publiziert von eldo , 7. September 2009 um 20:53.

Region: Welt » Schweiz » Nidwalden
Tour Datum:29 August 2009
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Chaiserstuelgruppe   CH-NW   CH-UR   Ruch- und Walenstockgruppe   Bauen - Brisen - Bürgenstock 
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit PW oder Postauto von Wolfenschiessen

Es sollte ein gemütliche Wochenende mit Handballern werden…
Wir starten in Oberrickenbach mit einem Kaffee. Eigentlich sollte das Wetter doch besser werden am Nachmittag… sogar die Sonne soll sich zeigen – hoffen zumindest die Optimisten! Die Wirtin holt aber auch die Optimisten zurück auf den Boden: wenn die Bise bläst, wird’s schwierig mit Sonne!
Trotzdem starten wir in Oberrickenbach, Fell 903m. Mit der kleinen Seilbahn geht’s hoch nach Ober Spis 1198m. Kurzer Zwischenhalt, umsteigen und weiter mit der noch kleineren Bahn bis kurz vor der Alp Widdernca.1640m. Es nieselt aus dem Nebel. Von Wetterbesserung noch nichts in Sicht.
Wir steigen auf gutem Weg via Alp Widderen 1711m und Rinderstafel 1754m zur Sinsgäuer Schonegg 1915m (T2). Es zieht und ist ziemlich kalt… nicht wirklich gemütlich um zu rasten.
Von nun an geht’s zunehmend steiler hoch zum Oberalper Grat. Einige Stellen sind etwas ausgesetzt und der Weg oft schmierig (T4). Die Aussicht hält sich weiter in Grenzen… 15 bis höchstens 20m.
Weiter auf dem Grat Richtung Chaiserstuel. Die Orientierung auf dem meist geräumigen, flachen Grat ist bei diesem Nebel nicht ganz einfach. Kurz vor dem Gipfel werden die Hände nochmals gebraucht, um eine kurze Felsbarriere zu übersteigen (T4). Bald danach ist der Chaiserstuel-Gipfel 2400m erreicht. Aussicht gleich null, dafür bläst uns die Bise ins Gesicht… Wir lassen uns aber nicht davon abhalten, den Gipfelwein zu geniessen – besten Dank Pädi.
Wir entscheiden uns – und es fiel uns allen leicht – den Gipfel möglichst bald wieder zu verlassen und einen windgeschützten Platz zu suchen. Dafür bot sich das „Loch“ einige Meter vom Gipfel an. Wirklich gemütlich finden wir es trotzdem nicht… es ist einfach sch… Kalt!
Nach kurzer Suche fanden wir den Weg runter zur Bannalper Schonegg 2250m (T3). Von hier folgen wir gemütlich dem Wanderweg via Gruen Boden 2104m, Räckholteren 1885 zur Urnerstafel 1690m (T2)… weitere Gipfel fallen dem miesen Wetter zum Opfer.
Nach einer warmen Dusche in der Urnerstafel sieht die Welt bereits wieder ganz ordentlich aus. Den Abend verbringen wir mit Doggen und Kartenspiel.
Der Sonntag zeigt sich dann von der besten Seite… so sollte es doch am Samstag sein… kein Wölkchen und an der Hauswand bereits am Morgen schön warm. Nach einem kurzen Spaziergang fahren wir mit der Seilbahn von der Stadtion Bannalpsee hinunter nach Oberrickenbach.
Schöne Rundtour, die auch an einem Tag zu schaffen ist. Bei besserem Wetter mit wohl toller Aussicht sowohl gegen Brisen als auch gegen Ruchstock, Sättelistock usw.
Tour mit HC Rothenburg

Tourengänger: eldo

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS
T4
5 Aug 09
Chaiserstuel diesen Sommer · genepi
T3+
T4
T3+
29 Jul 08
Überem Chaiserstuel · genepi

Kommentar hinzufügen»