Hoher Ifen


Publiziert von Ray , 2. September 2009 um 18:03.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:30 August 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D   A 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 1200 m
Strecke:Auenhütte-Ifenhütte-Hoher Ifen-Hahnenköpfle-Gottesacker-Kürental-Wäldele-Auenhütte~15km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Kleinwalsertal-Auenhütte

Start um 9:45 von der Ifenhütte richtung Hoher Ifen, zusammen mit x00 anderen Bergbegeisterten an diesem wunderschönen Sonntag.
Es geht in ein paar kehren bergan bis man die Wand des Hohen Ifens erblickt. Diese erklimmt man über eine kurze drahtseilgesicherte Steilstufe.
Auf dem Gipfel Plateau dann in 20min richtung überfülltes Gipfelkreuz mit wunderschönem Panorama.

Nach Ausgiebiger Gipfelrast sind wir wieder über den Aufstiegsweg abgestiegen. Beim Anfang der Steilstufe querten wir dann richtung Hahnenköpfle in recht unbequemen Geröll der Ifenmulde.

Vom Hahnenköpfe steigt man richtung Gottesackerweg ab und führt über die Karstfelder und mit üppiger Alpenflora bewachsenen Buckel zur verfallenen Gottesackeralpe.

An der verfallenen Gottesackeralpe dann Abstieg durch das Kürental zum Wäldele.


Tourengänger: Ray

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»