Rund ums Niederhorn per MTB


Publiziert von Anda , 30. August 2009 um 22:09.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Berner Voralpen
Tour Datum:30 August 2009
Mountainbike Schwierigkeit: S - Fahrtechnisch schwere Tour
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1900 m
Abstieg: 1700 m
Strecke:Merligen - Justistal - Sichle - Eriz - Grünenbergpass - Habkern - Beatenberg - Sundlauenen
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Bus von Thun oder Interlaken her kommend bis Merligen.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Mit dem Bus Thun - Interlaken.
Kartennummer:Interlaken 1:50'000

Wir genossen den schönen Spätsommertag und umrundeten das Niederhorn im Berner Oberland per Mountainbike: Eine anspruchsvolle Tour, die etwas Kondition und fahrtechnische Geschicklichkeit erfordert und einige Tragepassagen mit sich bringt. Die schwierigsten Passagen werden bei einem S2 gemäss Singletrail-Skala liegen.

Route:
Interlaken (569m) - Merligen (568m) - Grönhütte (1125m) - Justistal - Alp Hinterstberg (1370) - Sichle (1679m) - Innereriz (1040m) - Grünenbergpass (1555m) - Habkern (1068m) - Beatenberg Waldegg (1232m) - Sundlauenen (609m) - Interlaken / Geschätzte 33km Distanz / Höhenmeter: ca. 1900m

Folgende Abschnitte sind speziell zu erwähnen:
- Von Merligen bis Grönhütte führt der Weg über 550 Höhenmeter steil bergauf, so dass man mächtig in die Pedalen treten muss, dies im speziellen gleich oberhalb Merligen am Grönbach entlang.
- Von Alp Hinterstberg zur Sichle hoch ist der Weg meist nicht fahrbar (aufwärts). Es ist ein steiniger Bergwanderweg, das Bike mussten wir meist schieben, kaum jedoch tragen.
- Die Abfahrt von der Sichle hinunter ins Eriz ist vor allem im oberen Teil steinig und mit viel Geröll, je nach Können ist hier auch mit einigem auf- und absteigen zu rechnen.
- Der Aufstieg vom Eriz zum Grünenbergpass ist klar der anspruchsvollere: Der Weg weist viele grosse Steine auf und gleicht beinahe einem alten Römerweg. Er hat die Singletrailschwierigkeit von einem S2. Somit ist Fahrtechnik und Kondition gefragt. Der Aufstieg von der anderen Seite (von Habkern her kommend) ist da einfacher, da bis fast ganz oben asphaltiert.
- Für Singletrail-Suchende ist die Querung von Habkern via Bort nach Beatenberg-Waldegg empfehlenswert, dort führt ein schöner Singletrail mit einigen anspruchsvollen Passagen dem Hang entlang. Dieser Weg könnte bei Regen oder nassen Verhältnissen heikel werden, da eng und steil abfallend.

Verhältnisse:
Ein strahlend sonniger Spätsommertag mit angenehm warmen Temperaturen, die Wege waren meist trocken und somit gut befahrbar.

Zeit:
Von Merligen bis Sichle benötigten wir inklusive Pausen rund 2 1/2h, auf dem Grünenbergpass waren wir inklusive Pausen rund 2h später. Von dort nochmals 1 1/2h via Habkern - Beatenberg nach Sundlauenen.

Sonstiges:
Auf dem Grünenbergpass genossen wir eine ausgiebige Pause mit Feuer machen und grillieren. Der Ort lädt zum Sein ein.










Tourengänger: Anda

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Kommentar hinzufügen»