Drei Zinnen Umrundung


Publiziert von oli.m , 10. Oktober 2009 um 16:43. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:28 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 450 m
Abstieg: 450 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mautstraße zur Auronzo Hütte (20Euro)
Kartennummer:Kompass Nr.617

Von der Auronzohütte wanderten wir gegen den Urzeigersinn Richtung Lavaredo Hütte. Kurz oberhalb der Hütte überschreitet man ein Joch und hat eine fantastische Aussicht auf die Drei Zinnen Hütte. Auf breitem Weg erreichten wir nach ca 40 min die DZ Hütte und genossen erst einmal den Cappuccino. Direkt hinter der Hüte ragt der Toblinger Knoten und der Sextner Stein empor. An ihrer Ostseite lassen sich beide Gipfel leicht besteigen. Wobei ein kleiner Klettersteig auf den Toblinger Knoten führt. Über Schotter und Schroffen erreichten wir den Gipfel des Sextner Stein mit einem grandiosen Ausblick auf die Drei Zinnen. Als Abstieg wählten wir den direkten, nicht als Weg ausgezeichneten und nicht markierten Steig in einer Schotterrinne. An dieser Stelle nicht ganz einfach und nur für trittsichere Wanderer zu empfehlen (T3+). Unbeschadet erreichen wir die Hütte und setzen die Umrundung fort. Nach einem weiteren kurzen Abstieg geht es dann etwas länger Bergan. Die Umrundung schließt fast zu jeder Zeit den fantastischen Blick auf die drei Zinnen ein. Da bekommt man Lust zu klettern. Nach insgesamt fast 6 Stunden incl. Pausen geht am Parkplatz der Auronzohütte eine fantastische Wanderung zu Ende.

Text+Fotos: Oli

Tourengänger: oli.m, Ina

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»