Grossstrubel via Lämmerenhütte


Publiziert von harid Pro , 30. August 2009 um 22:08.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:27 August 2009
Wandern Schwierigkeit: T5- - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1700 m
Abstieg: 1700 m
Strecke:Engstligenalp - Artelengrat - Engstliggrat - Chindbettipass - Tälligletscher - Rote Totz Lücke - Lämmeremhütte / Strubelgletscher - Grossstrubel - Frühstücksplatz - Flyschweng- Engstligenalp
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Adelboden, Unter dem Birg, Bergbahn Engstligenalp
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bergbahn Engstligenalp, Adelboden, Unter dem Birg
Unterkunftmöglichkeiten:Lämmernhütte SAC
Kartennummer:263 Wildstrubel

Start um 12.30 auf der Engstligenalp. Bei angenehmer Temperatur dem gut markierten (rot-weiss) Wanderweg auf den Engstligengrat und unter dem Chindbettihorn zum Pass. Es sind keine Schneeflecken mehr zu durchqueren.

Am Fuss des Tälligletscher zweigt der blauweiss markierte Weg über die Rote Totz Lücke zur Lämmerenhütte ab. Über Schotter und Gletscher zur Lücke. Markierungen gut sichtbar, Weg nicht immer.

Kurz nach 17.30 Ankunft bei der Hütte. Sie ist gut belegt, aber es bleibt noch Platz.  Freundliche Bedienung und gute Bewirtung! Danke!

Früh zu Bett und Tagwache um 5.15. Nach gutem Frühstück mit Müesli und Brot um 6 Uhr los Richtung Strubel. Guter Weg bis zum Fuss des Strubelgletschers. Wir wählen den Aufstieg durch Geröll und Fels direkt Richtung Strubeljoch als Abkürzung, da wir denken, je früher auf dem Gipfel, desto eher noch Aussicht. In den Felsen am kurzen Seil, Steigeisen erst für die letzten 200 m zum Gipfel gebraucht.

9.15 auf dem Gipfel. Leider ist die Sicht auf die Wallisser und Berner 4000er durch Wolken verdeckt. Trotzdem immer ein schönes Gefühl auf einem Gipfel mit Tiefblick zu stehen.

Abstieg Normalroute auf Engstligenalp. Gletscher praktisch schneefrei. Ohne Steigeisen nicht machbar.

Tour mit meinen 2 jüngern Töchtern und Albert Schranz, Bergführer Adelboden

Tourengänger: harid

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT5
WT5 ZS-
WS
T4 L I
25 Jul 13
Wildstrubel Dreifach · JeanNicolas
WS
7 Jan 06
Grossstrubel 3243m · Cyrill

Kommentar hinzufügen»