Impressionen von der Doldenhornhütte ( 1915m ) bei Kandersteg


Publiziert von Alpenorni Pro , 26. August 2009 um 19:41.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:19 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 1 Tage
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m

Die lieblich gelegene Doldenhornhütte SAC habe ich im Laufe der Jahre immer mal wieder besucht.
Allein schon der Hüttenweg ( 2 Std. ab Kandersteg ) bietet  Abwechslung zur Genüge und eignet sich als Halbtagstour - sei es als eigenständiges Ziel oder zum Ausschlenkern der Beinmuskulatur nach anstrengenderen Unternehmungen.  Es empfiehlt sich, noch eine gute halbe Stunde lang oberhalb der Hütte dem Weg aufs Doldenhorn zu folgen (  hier noch T2 ) - es entfaltet sich dann der Blick rundherum und auch auf den Öschinensee aufs Allerfeinste.
Wem das Doldenhorn mit > 1700 Höhenmetern und Gletscherbegehung zu anspruchsvoll ist, dem kann die Tour auf den Äussere Fisistock ( 2946m ) empfohlen werden. Man folgt hierzu dem "Felsenpfad" auf die Fisialp und schwenkt oberhalb ins Brünnlital ein, durch das man aufsteigt und ganz oben den Steinmanndlis nach links herauf folgt, um über feinen Schutt den aussichtsreichen Gipfel zu erreichen ( T4). Die Tour wurde auf hikr org schon ausführlich beschrieben, verlangt dem Wanderer bei Startpunkt Kandersteg ( am Hotel Doldenhorn !) allerdings auch nicht zu relativierende satte 1800 Höhenmeter ab. Von der Doldenhornhütte aus sind es bei einigem Auf und Ab immerhin nur noch ca. 1150 !
Mit Gudrun war ich in diesem Sommer einen langen Nachmittag heroben und wir haben das schöne Wetter und die Aussicht genossen.  Auch zum Relaxen also: Sehr empfehlenswert !


Tourengänger: Alpenorni

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»