Karhorn Klettersteig und Warther Horn


Publiziert von AllgaeuEr , 24. August 2009 um 12:13.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Lechquellengebirge
Tour Datum:23 August 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Klettersteig Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 5:45
Aufstieg: 1078 m
Abstieg: 1078 m
Strecke:Warth - Sattel Warther Horn/Karnhorn - Karnhorn Klettersteig - Karhorn - Sattel Warther Horn/Karnhorn - Warther Horn - Sattel Warther Horn/Karnhorn - Warth
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Parken an der Liftstation in Warth
Unterkunftmöglichkeiten:Diverse Skihotels an der Liftstation

Sektionstour auf's Karhorn

Bereits kurz vor 8 Uhr ging es von der Talstation in Warth zunächst über breitere Schotterwege und anschließend schmalere Wanderwege die begrasten Hänge entlang der Liftanlagen hinauf. Angesichts der frühen Tageszeit hing der Nebel noch tief zwischen den Bergen, ließ aber bereits gutes Wetter erahnen.

Wir erreichten die Gipfelstation noch vor Beginn des Seilbahnbetriebes und mußten uns somit keine Sorge über zu viele Klettersteigeher vor uns machen. Zwischenzeitlich hatte sich der Nebel weitgehend verzogen und die Sonne begann ihr Tagewerk.

An einem kleinen Altschneefeld ging es am Grashang des Warther Horns (in der Früh aufgrund von Tau noch recht rutschig) entlang zum Sattel zwischen Warther Horn und Karhorn. Im Gegenlicht konnte man schon die ersten 5 Klettersteiggeher in den markanten Felszacken des Grates zum Karhorn erkennen.

Am Sattel legte man das Gurtzeugs an und stieg ebenfalls in den Klettersteig ein. Wir kamen zügig voran und konnten bereits wenig später die ersten Leute überholen. Zwischenzeitlich stach die Sonne vom Gestirn und machte mir persönlich zu schaffen - trotz leichter Montur.

Nach etwas weniger als 1,5 Stunden nach Einstieg erreichten wir den Gipfel und gönnten uns eine ausgiebige Rast bevor wir den Abstieg über den Normalweg antraten. Hierbei sollte man sich bereits im oberen Bereich recht schnell rechts halten, um auf den richtigen Weg zu treffen, der anschließend auch rot markiert ist.

Wir folgten anfänglich einer ausgetretenen Spur und standen wenig später vor einer Steilstufe, die zwar passiertbar gewesen wäre, aber alles andere als ein 'Normalweg' war. Nach 50m Aufstieg gelangten wir auf den regulären Weg und stiegen bis zum Wegweiser an der Gabelung Warth/Lech hinab.

In schnellem Schritt ging es nun zurück zum Sattel und dort nahmen wir dann noch schnell das Warther Horn mit, was sich in weniger als 10 Minuten vom Sattel erreichen läßt.

Zwischenzeitlich waren schon mehrere Familien mit Kindern mit der Bahn hochgefahren und stiegen ebenfalls in den Klettersteig ein. Wer also nicht laufend überholen möchte, weil er langsamere Familien mit Kindern vor sich hat, ist gut beraten vor Öffnung der Bahn selbst aufzusteigen und möglichst früh in den Steig einzusteigen.

Für den Abstieg nahmen wir denselben Weg wie beim Aufstieg und schlossen die Tour wie üblich mit einer Einkehr ab.


Tourengänger: AllgaeuEr

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 1144.gpx Karhorn und Warther Horn

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»