Steghorn (3146m)


Publiziert von Pasci Pro , 22. August 2009 um 15:17.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:15 August 2009
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Zeitbedarf: 5:15
Aufstieg: 860 m
Abstieg: 860 m
Unterkunftmöglichkeiten:Lämmerenhütte SAC

Früh morgens daheim losgefahren Richtung Leukerbad. Mit der Gemmibahn bequem auf den Gemmipass und dann durch die Einöde namens Lämmenrenbode zur Lämmerenhütte gewandert. Der Weg ist anfangs flach und super eifach (T1), am Schluss steigt er aber an und einige Stellen sind mit Fixseilen gesichert. (1 1/4h, T3)

Von der Lämmerenhütte erstmals auf rot weiss markiertem Weg Richtung Rote Trotz Lücke. Bevor der Weg den Bach quert, hält man sich links (Bach nicht überqueren!) und folgt blauen Punkten. Von Weitem ist ein riesieger Felsbrocken zu erkennen an welchem man vorbeiläuft und dann in Serpentinen zum Einstieg des Leiterli gelangt. Ab dem Felsbrocken ist der Weg nur noch mit Steinmännlein gekennzeichnet. (T3, 1/2h)

Das Leiterli ist die Schlüsselstelle dieser Tour aber einfacher als erwartet. Wir waren fast ein wenig enttäuscht. Man kraxelt in einer Rinne etwa 80 Meter hoch, der Weg ist nicht steil und nur ganz wenig ausgesetzt. (T4, II, 1/4h) Bei den leicht ausgesetzten Querungen ist sogar Ketten angebracht.

Anschliessend dreht man nach Nordwesten und folgt Wegspuren hinauf zu den Rücken des Steghorns.  Dieser Teil ist teilweise ziemlch steil, etwas ausgesetzt und der Untergrund ist infolge des feinen Schotters/Sand ziemlich rutschig und mühsam.

Ab nun geht es weglos über den langen Rücken zum Gipfel. Dieser Abschnitt ist nicht mehr schwierig aber zermürbend, denn der Gipfel kommt und kommt nicht näher. Auch wenn Markierungen fehlen ist die Orientierung problemlos.  (T3, 1 1/4h)

Auf dem Gipfel die tolle Aussicht genossen. Das Steghorn wird selten bestiegen, entsprechend ruhig ist es hier. Wir sehen total 3 Personen, zwei davon weit entfernt.

Abstieg auf der selben Route zurück zur Lämmerenhütte. Das Leiterli ist auch im Abstieg kein Problem. (1 1/2h).
 
Alternativ könnte man auch über den Gletscher absteigen, dieser ist im moment völlig ausgearpert und ziemlich spaltenreich.

Die Nacht in der Lämmerenhütte verbracht.

Tour mit Gismu.


Tourengänger: Pasci, Gismu

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
2 Aug 11
Steghorn 3146 · apv
T4
14 Jul 06
Steghorn, 3146 m · HBT
T4
T4 ZS
8 Jul 10
Steghorn · snowplow
T4 L

Kommentar hinzufügen»