Piz Ajüz (2788 m), von SW (Normalroute)


Publiziert von Anna , 26. August 2009 um 21:49. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Unterengadin
Tour Datum:20 August 2009
Wandern Schwierigkeit: T5- - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Lischana Gruppe   CH-GR 
Zeitbedarf: 7:30
Aufstieg: 1600 m
Abstieg: 1600 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Scuol
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Scuol

Wie nicht viele wissen, Piz Ajüz (2788 m) ist mein bevorzugter Gipfel. Ich sehe den von meinem Fenster und jedes Mal denke ich da ich da oben gehen soll. Nicht nur den Gipfel, mit seiner spitzige Form sehr schön ist, aber auch das ganze Gebiet mit seinen Blumen (Bewimperte Alpenrose, Edelweiss, usw), seinen Tieren und seiner Landschafen. Natürlich, sollte ich auch in diesem Sommer da gehen.

Im Gipfelbuch habe ich geschrieben:

«Ün di da bellezza sül plü bel piz da nossa bella Engiadina!»

(Ein wunderbarer Tag auf dem schönsten Gipfel von unserem schönen Engadin). Was ich noch nicht wusste war dass ich 4 Tage später am 24. August, wieder da würde bei einer speziellen Route und durfte den nächsten Eintrag im Gipfelbuch schreiben.

Also, am morgen haben wir den Bus nach Scuol genommen und sind an der Haltestelle "Posta" umgestiegen. Von hier haben wir das Camping Gurlaina erreicht und die Wegweiser in Richtung Chamanna Lischana gefolgt. Bald verlassen wir die markierte Pfade. Am Parking für die Chamanna Lischana, folgen wir die gemütliche Forststrasse, die Schutz-Zone entlang. Wenn die Schutz-Zone endet gibt eine Brücke und dann die Forststrasse geht weiter nach einer kleiner Strom-Installation.  Danach soll man nach rechts abbiegen bis zum Ende der Strasse, wo ein Pfad für Val Triazza fängt an.  Mal in Val Triazza fängt den schönen und interessanten Teil der Wanderung an.
Wir laufen in dem schönem Val Triazza. Nach dem Geröll biegen wir nach links, zu erst auf dem Gras und dann auf Ziegen-, Schafe- und Personen-Wegspuren und dann wieder auf steilen Gras, wo ich gelaufen habe, zur Fuorcla Ajüz. Von dem Pass, soll man nicht gerade aus oben gehen, sonst endet man auf dem Vorgipfel. Man soll weiter gehen zur Scharte zwischen E- und W-Gipfel.

Von hier nimmt man den SW-Grat, der am Ende eng, ausgesetzt und luftig ist. Leider, wie letztes Jahr, hat Zina  diesen kleinen Teil der Wanderung zu schwierig gefunden.  Sie hat dann uns gewartet, nur weniger Meter von Gipfel. Wir haben das einfacher als letztes Jahr gefunden und waren darauf sehr froh. Ausser diesen letzten Meter (T5-), um das Gipfelbuch zu erreichen, ist die Schwierigkeit der Tour nur T4.

Wir hatten wir einen sehr guten Picknick.Wir sind ca. eine Stunde auf dem Gipfel geblieben. Zina hat noch ein Paar Mal probiert den Gipfel zu erreichen. Stani wollte sie helfen, aber sie wollte nicht. Dann, ist die Idee gekommen wieder von der anderen Seite auf dem Gipfel zu kommen, so dass Zina könnte auch den Gipfel erreichen. Ausserdem, ist das Val Curtinatsch wirklich schön und es löhnt sich immer eine neue Route zu erkundigen.

Wir sind abgestiegen von der gleichen Route. Dieses Jahr waren wir schneller als letztes Jahr und haben den Gipfel in 4 1/2 St. von Scuol erreichen. Der Abstieg war auch schnell.

Genaue Beschreibung der Route

Von SW aus dem Val Triazza - Normalroute
T4 mit etwas T5- Meter am Ende um das Gipfelbuch zu erreichen
Von dem Camping Gurlaina in Scuol die Wegweiser in Richtung Chamanna Lischana folgen. Am Parking für die Chamanna Lischana, den Pfad verlassen und die gemütliche Forststrasse, die Schutz-Zone entlang, folgen. Wenn die Schutz-Zone endet gibt eine Brücke und dann die Forststrasse geht weiter nach einer kleiner Strom-Installation.  Danach soll man nach rechts abbiegen bis zum Ende der Strasse, wo ein Pfad für Val Triazza fängt an. Nach dem Geröll biegt man nach links, zu erst auf dem Gras und dann auf Wegspuren und dann wieder auf steilen Gras  zur Fuorcla Ajüz. Von dem Pass,  soll man  zur Scharte zwischen E- und W-Gipfel weiter gehen.Von hier nimmt man den SW-Grat, der am Ende eng, ausgesetzt und luftig ist.
Noch mehr über das Gebiet:

Tourengänger: Anna, Stani™, Zina

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»