Sebenalpe, einsame Schneeschuhtour


Publiziert von oli.m , 24. August 2009 um 12:47. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum: 2 Januar 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 650 m
Abstieg: 650 m
Strecke:Grän-Bad Kissinger Hütte-Sebenalpe-Grän
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Pfronten - Grän (Parkplatz Enge, Lumberg)
Kartennummer:Kompass Nr.04

Eigentlich hätte es eine Tour auf die Krinnenspitze werden sollen. Doch wegen der Gefahr eines möglichen Felssturzes war der Forstweg zur oberen Strindenalpe bereits kurz nach dem Parkplatz am Haldensee gesperrt (den Grund habe ich später über das Tourismusbüro Tannheimer Tal erfahren). Den Parkplatz hatten wir nicht bezahlt, da die Automaten sich wohl bei -15°C verweigerten. Kurzerhand ging's zum Parkplatz Enge bei Grähn - Lumberg. Anfangs noch mit Schneeschuhen an mussten wir schon bald über den steilen, stufigen und stellenweise eisigen Weg darauf verzichten. Viel zu unhandlich. An der Bad Kissinger Hütte angekommen genossen wir die Bergruhe, kaum zu glauben was auf dieser Tour im Sommer los ist. Nur einige wenige Skitourengeher begegneten uns. Wegen dem eisigen Aufstieg verzichteten wir auf den Aggenstein und gingen stattdessen unterhalb des Brentenjochs in Richtung Sebenalpe. Einsames, unverspurtes Gelände belohnte uns für diese Entscheidung. Nach einer ausgiebigen Rast an der Sebenalpe ging's durch das verschneite Tal zurück nach Grän.

Tourengänger: oli.m, Rasulter

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»