Reuter Wanne, Schneeschuhtour ohne viel Sicht


Publiziert von oli.m , 21. August 2009 um 17:34. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:27 Dezember 2008
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: D   A 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 484 m
Abstieg: 484 m
Strecke:Jungholz - Reuter Wanne
Zufahrt zum Ausgangspunkt:von Norden auf der A7 kommend die Ausfahrt Oy-Mittelberg und fährt auf der Deutschen Alpenstraße Richtung Wertach/Oberjoch. Nach ca. 4 km zweigt die Straße nach Jungholz links ab.
Kartennummer:Kompass Nr. 04

Der Start in unser Allgäu-Wochenende hätte nicht besser laufen können. Wie so oft lag der Wetterbericht vollkommen daneben und das Wetter war wenig verheißungsvoll. Am Wanderparkplatz Jungholz angekommen dann der Kälteschock. Während wir Schuhe und Material anzogen, kaum 5 min nach dem Verlassen des Warmen Autos, begannen die Finger bei -8° und starkem Wind immer steifer zu werden. Erst eine viertel Stunde später kam das Leben zurück in die Finger- und Zehenspitzen. Der Weg führt auf einem breiten Forstweg in Richtung Alpe Stubental. Die Schneeschuhe trugen wir geschulter hinauf, da die griffige Schneedecke mit Bergstiefeln einfach zu begehen war. Auf der gemütlichen Alpe Stubental gönnten wir uns einen Kaffee bevor wir weiter, den nun schmalen Weg in Richtung Obere Reuterwanne bzw. Reuter Wanne Gipfel, gingen. Hier waren die Schneeschuhe dann sehr hilfreich, auch wenn wohl jemand  am Vortag auf Vibram-Sohlen unterwegs war. Die Obere Reuterwanne liegt an einem windigen Übergang zwischen zwei Berghängen, und somit verweilten wir nur kurz. In SW Richtung machten wir uns auf den Anstieg zum Reuter Wanne Gipfel. Zunächst eine recht flache Querung, dann im direkten steilen Aufstieg empor zum Gras-Rücken. Schnee gab's hier kaum noch, allerdings war der Grashang dermaßen vereist, dass wir froh waren unsere Spikes an den Schneeschuhen einsetzen zu können. Wenig später erreichten wir den Gipfel, bei Nebel und 0 Sicht. Das Thermometer am Gipfelkreuz zeigte -9°. Kaum machten wir uns an den Abstieg brach die Wolkendecke auf und wir hatten, zumindest kurzzeitig, noch etwas vom Panorama. Über (fast) den selben Weg erreichten wir nach insgesamt 4h den Parkplatz in Jungholz. Mal sehen was das Wetter am nächsten Tag bringt.....(Breitenberg)

Tourengänger: oli.m, Ina

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»