Maighelspass (2421 Meter) und Calmut (2309 Meter)


Publiziert von Domenic , 17. August 2009 um 20:24.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum:15 August 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   Gruppo Piz Blas   CH-UR 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 900 m
Strecke:ca. 20 Kilometer
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Zug nach Andermatt.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Mit dem Zug vom Oberalppass nach Hause.
Unterkunftmöglichkeiten:Maighelshütte SAC
Kartennummer:1:25'000 Nr. 1232 "Obealppass"

Start beim Bahnhof Andermatt. Zuerst geht es der Hauptstrasse entlang durch den Andermatter Dorfkern. Vorbei an einer Kapelle oberhalb von Andermatt folge ich dem Weg ins Unteralptal hinein. Die ersten par Kilometer folge ich einem schmalen Pfad auf der Westseite des Tals. Schon bald muss ich den Bach aber überqueren und für ein recht langes Stück der Schotterstrasse folgen, was aber nicht allzu schlimm ist, da sich der Verkehr auf ein paar wenige Fahrzeuge beschränkt.

Dennoch bin ich froh, dass ich im Bereich von Vermigel die Strasse wieder verlassen kann. Der Weg auf den Maighelspass ist im unteren Bereich mit Steinplatten ausgelegt und auch weiter oben ohne Schwierigkeiten begehbar, weshalb ich ziemlich rasch vorankomme. Ein kleines Stück unterhalb der Passhöhe treffe ich auf eine sehr schöne Seenlandschaft. Vor allem der oberste dieser namenlosen Seen gefällt mir sehr gut und lädt zum verweilen ein. Ich beschliesse hier meine Mittagspause einzulegen.

Nach der Mittagspause geht es auf der anderen Seite des Passes ins Val Maighels hinunter. Das Gelände ist hier relativ flach, so dass der Abstieg angenehm knieschonend ist, was ich natürlich so geplant habe. Der Weg führt dem Bach (Rhein?) entlang, vorbei an einer kleinen Schlucht und durch Sumpfgebiete. In den sumpfigen Gebien ist auch auf dieser Seite des Passes der Weg mit Steinplatten ausgelegt.

Schon bald erreiche ich die Maighelshütte. Da es aber erst etwa 15 Uhr ist, beschliesse ich noch ein paar Meter am Piz Cavradi aufzusteigen und einen Aussichtspunkt auf den Lai da Curnera zu suchen. Nachdem ich etwa 100 Meter aufgestiegen bin und immer noch keinen tollen Aussichtspunkt gefunden habe, beschliesse ich umzukehren und stattdessen die Terrasse der Maighelshütte zu geniessen.

Am nächsten Morgen geht es weiter in Richtung Oberalppass, zuerst auf der Schotterstrasse, später dann wieder auf einem schmalen Bergweg. Zuerst geht es etwa 300 Meter sanft bergab. Kurz vor dem Oberalppass treffe ich dann auf die Passstrasse, der ich bis zur Passhöhe folge. Hier folge ich dem Wegweiser Richtung Calmut. Über einen schmalen Fahrweg erreiche ich den Specksteinbruch etwa 100 Meter unterhalb des Gipfels. Ich bin froh, dass Wochenende ist, denn unter der Woche wird hier gesprengt.

Die letzten paar Meter bis zum Gipfelchen führt mich der Weg über Alpwiesen mit Kühen darauf. Oben lege ich eine kurze Pause ein, bevor ich der alten Militärstrasse entlang über den Pass Tiarms wieder zum Oberalppass absteige.

Fazit:

Die Tour wäre auch in einem Tag gut zu machen.
Landschaftlich sehr schöne, knieschonende Tour.
Gute Erreichbarkeit mit ÖV
Sehr schöne Übernachtungsmöglichkeit in der Maighelshütte

Tourengänger: Domenic

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»