Klettern an der Aiguille d´Argentiere


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 13. August 2009 um 22:34.

Region: Welt » Frankreich » Massif du Mont Blanc
Tour Datum: 4 August 2009
Klettern Schwierigkeit: 5c (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: F 
Zeitbedarf: 8:00
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Vom Col des Montets (Grenze CH + F) Richtung Chamonix und am 2. Parkplatz rechts parken.

Die Tour ist Teil unserer 4-Wöchigen Reise durch die Schweiz bis nach Chamonix!

Vom Parkplatz 800m unter dem Col de Montens folgt man dem Weg Richtung Lac Blanc und erreicht so in 1h 10min die Felsen von Les Cheserys. In diesem Gebiet kann man mehrere Touren an einem Tag klettern, da sie nur höchstens 5 Seillängen lang sind, man immer abseilen kann und die Felsen den ganzen Tag in der Sonne liegen. Als erstes wählten wir „Voie bleue“ mit dem schwereren Einstieg „Bleue direct“. Nach einer sehr glatten Einstiegsplatte folgt eine traumhafte Verschneidung und dann noch 3 Seillängen Wand- und Plattenkletterei. Die Schwierigkeit liegt bei 5c. Vom letzten Stand seilt man ab, wobei die obersten zwei Seillängen zusammengehängt werden können und man die untersten zwei ebenfalls verbinden kann, wenn man etwas nach rechts abseilt. Die Tour ist sehr gut abgesichert. Diese Route ist der Klassiker im Gebiet, trotzdem ist hier meist weniger Verkehr, als in den leichteren Nachbarrouten. Als nächstes folgten wir dem Wanderweg weitere 10 min zum Fuß der „Aiguillette d´Argentiere“. Diese frei stehende Gneisnadel wurde erstmals von einem Schafhirten bestiegen, bietet traumhafte, steile Anstiege und ist dementsprechend stark frequentiert. Hier wählten wir die Route „La Rebuffat-Terrray“, die mit 5c bewertet und somit die schwierigste Route auf die Nadel ist. Vom höchsten Punkt seilt man 25m ab. Zum Ausklang kletterten wir noch am selben Felsen wir am Vormittag die „Voie blanche“, die mit 5b bewertet ist. Auch diese Route bietet traumhafte Gneiskletterei und leitet in 5 Seillängen zum Ausstieg, wobei die schwierigste Stelle ganz am Ende kommt.

SCHWIERIGKEIT: 5c

ABSICHERUNG: meist ++++/++++, manchmal +++/++++

MIT WAR: Tanja

WETTER: Sonne

AUSRICHTUNG: S

STIL: Wechselführung OnSight, an der Aiguillette OnSight

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

p47 hat gesagt: correction
Gesendet am 14. August 2009 um 10:58
The title should have been be "Klettern an der Aiguillette d'Argentière". The Aiguille d'Argentière is a big summit (3900m) on the other side of the valley.

Salutation.

p47


Kommentar hinzufügen»