In 22 Seillängen aufs Klein Furkahorn


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 13. August 2009 um 15:27.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:14 Juli 2009
Klettern Schwierigkeit: 5a (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   CH-VS 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 561 m
Abstieg: 561 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Vom Furkapass westlich ein Stück hinunter zum P unterm Fort Galen.

Die Tour ist Teil unserer 4-Wöchigen Reise durch die Schweiz bis nach Chamonix!

Heute haben wir uns trotz des schlechten Wetters in der Früh entschlossen eine Geburtstagstour zu machen. Wir haben uns für die Routen Westplattenluz und Gipfelplattenluz entschlossen. Diese führen vom Rhonegletscher in 22(!!) Seillängen auf den Vorgipfel des Klein Furkahorn (2968m). Vom P Fort Galen folgt man der Forststraße bis zum Bunker, hier rechts hinauf und gleich wieder links zur blauen Markierung. Dieser folgt man nun waagrecht auf der Moräne bis zum E (blauer Punkt) 50min. Die Route führt im unteren Teil über flache Platten und wird bis zur 13. SL nie schwerer als 3c. In der 13. SL klettert man durch eine kurze senkrechte Verschneidung die ich nur unter Verwendung selbst gelegter Sicherungsmittel klettern konnte. Danach wird die Route gesamt etwas steiler und an einer Stelle teilt sich die Route. Hier ist es empfehlenswert die rechte Variante zu wählen! Bei dieser klettert man an einer Hangelschuppe sehr steil und ohne Tritte zu einem Doppelkamin, ebenfalls selbst abgesichert. Danach kommt noch eine glatte Platte, diese ist aber deutlich leichter als die untere 5a-Stelle. In ein paar kurzen Längen zum letzen Stand (4,5h vom E.). Von hier auch noch in leichter Kletterei (3a) über Blöcke zu einem ebenen Platz. Wenn kein Schneefeld mehr da ist gleich rechts unter der Wand queren, ansonsten der Markierung über die Stufe folgen und einen Turm überklettern. In ca. 100m Kletterei einfach auf den Klein Furka Vorgipfel (30min). Am gleichen Weg zurück und eine Scharte vor dem markannten Block auf der linken Seite 45m abseilen (Kette). Dann über steilen Firn hinab, alternativ über diesen abseilen. Auf Steigspuren zurück zum P.(1h von Gipfel)

Sehr nette Tour bei der man einfach abbrechen und nach rechts aussteigen kann. Alle Standplätze sind mit einem Ring abgesichert, dazwischen ausreichend viele Einschlaganker. Es kann aber auch gut mit Friends und Keilen gesichert werden. Im gesamten 22 Seillängen!

SCHWIERIGKEIT:5a (3c obl.)

MIT WAR: Tanja

AUSRICHTUNG: W

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering


Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3+
19 Aug 12
Klein Furkahorn · akka
T4 I
17 Aug 12
Kleines Furkahorn · GingerAle
WS
25 Jan 10
Kleines Furkahorn · Elju
T3
T4 4+

Kommentar hinzufügen»