Piz Palü - Ostgipfel, 3882m


Publiziert von Linard03 Pro , 14. August 2009 um 20:36.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberengadin
Tour Datum:23 Juli 2008
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   Bernina-Gruppe   Palü-Gruppe 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 909 m
Abstieg: 909 m
Strecke:Diavolezza - Piz Palü Ostgipfel - Diavolezza
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Berghaus Diavolezza per Seilbahn

Es sollte eine ganz besondere Tour werden, obwohl diese eigentlich gar nicht geplant war ...

Nachdem ich ja wusste, dass die Kondition nach erfolgter Knieoperation und langwieriger Aufbauphase eher schwach war, wollte ich zwar gerne eine Hochtour untrnehmen, aber es solle nicht allzu streng sein. Nach meiner eigenen Einschätzung hätte etwa der "Il Chapütschin 3386m" möglich sein sollen. Doch für diese oder ähnliche Kollektivtouren interessiert sich offensichtlich niemand, was ich nicht verstehen kann. Aber wie auch schon erwähnt (www.hikr.org/tour/post15455.html), zieht es die Meisten entweder auf den Piz Bernina oder Piz Palü (zugegebenermassen beides sehr schöne Ziele!); alle anderen Gipfel in der Region scheinen jedoch uninteressant zu sein ...

Ich liess mich dann (eigentlich unverständlicherweise) überreden, auf die Piz Palü-Tour zu gehen ("... kommen Sie doch mit auf den Piz Palü; super-Bedingungen, einfach nur laufen ..."). So kam's also, dass ich mich - mit mittlerweile etwas mulmigen Gefühlen - in die Palü-Tour eingeschrieben habe.

Am Vorabend ging's per Seilbahn zur Bergstation Diavolezza. Nebst meiner Wenigkeit hat sich noch eine Dame gemeldet; weitere 2 Personen haben kurzfristig abgesagt (krank, schlechtes Wetter angesagt od. ähnliche Ausreden ...). Für die Uebernachtung kam kein (SAC-)Hütten-feeling auf; das grosse Berghaus erinnerte schon eher an ein Hotel ...

Am anderen Morgen dann das übliche Ritual: um 03.40 Uhr war Tagwache, 04.00 Uhr Morgenessen und um 04.35 Uhr ging's los. Bei -5° und mit Stirnlampen bewaffnet wanderten wir am Piz Trovat vorbei auf den Gletscher. Steigeisen montieren und los ging's für unsere 3er-Seilschaft. Das Morgenrot über dem Piz Bernina war ein genialer Anblick! Wir sollten während des ganzen Aufstieg's kaum eine Wolke sehen; stahlblauer Himmel war angesagt.

Vorbei an Spalten und Seracs ging's bald in die erste Steilstufe, von denen noch ein paar folgen sollten ... - und ich musste auch bald leiden. Ich fragte mich innerlich, weshalb ich mich nur für eine solche Tour habe überreden lassen, wenn doch die Kondition nicht stimmt! Auf dem Sattel (P.3726m ?) machten wir dann eine Rast und ich teilte dem Bergführer meine Bedenken mit; umso mehr als ich sah, welcher Steilaufschwung noch vor mir lag ...

Aber die Bedenken wurden vom Bergführer beiseite gewischt und von jetzt an war es für mich eine reine Willens-Leistung. Ueber den Firngrat erreichten wir schliesslich um 08.35 Uhr den Ostgipfel 3882m. Hier war denn auch Schluss, denn obwohl allerschönstes Wetter war, blies der Wind hier oben auf Sturmstärke und es war eiskalt. Dem Bergführer war's verständlicherweise zu riskant, den Grat zum Hauptgipfel zu begehen. Für uns beide als Teilnehmer war dies auch weiter gar nicht tragisch; zumal der Hauptgipfel lediglich 19m höher liegt und die Aussicht wohl auch nicht viel anders ist ... So stiegen wir denn auch nach ein paar Fotos bald wieder bis zum Sattel runter, wo wir nochmals eine Rast hielten.

Ich erholte mich schnell wieder von den Aufstiegs-Strapazen und der eigentliche Abstieg erfolgte problemlos. Der Gegenanstieg ganz zum Schluss, vom Ausstieg des Gletscher's hoch in Richtung Piz Trovat, ging mir dann allerdings nochmals gehörig in die Knochen; die Batterien waren jetzt definitiv leer ... - aber um 12.35 Uhr waren wir wieder zurück auf der Diavolezza.

Fazit:
eine eigentlich ungeplante Tour auf den "Modegipfel" Palü, welche jedoch für mich ein unvergessliches Erlebnis war!


Tourengänger: Linard03

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS
WS+ II
WS
WS II
14 Jul 13
Palü hinüber und zurück · orome
WS+
9 Jul 10
Piz Palü Ostgipfel · tenzing24

Kommentar hinzufügen»