Balmfluechöpfli Südgrat


Publiziert von Delta Pro , 2. August 2009 um 11:39.

Region: Welt » Schweiz » Solothurn
Tour Datum:31 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: 5c (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SO 
Zeitbedarf: 4:45
Aufstieg: 620 m

Die längste Klettertour im Jura – ein lohnender Kletter-Ausflug
 
Kletterrouten im Jura sind normalerweise eher kurz, ganz anders die Touren durch die Südabbrüche der Balmflue. Gemäss Plaisir bietet der Südgrat zum Balmfluechöpfli geschlagene 16 Seillängen Kletterei. Normalerweise heisst das eine ausgefüllte Tagestour – es sei denn, man ist mit Alpin_Rise unterwegs. Die Kletterei ist sehr schön, abwechslungsreich und gut abgesichert. Die Schwierigkeiten bewegen sich zwischen IV. und VI. Grad, wobei uns die Bewertung nicht allzu streng vorkam. Weitere Details und Eindrücke zur Tour finden sich auch hier.
 
Zustieg von einem Parkplatz an einem Waldsträsschen bei Oberrüttenen (ca. 680 m.ü.M.) in einer halben Stunde zum Einstieg (P – Veloständer – Leiter I – vor Leiter II links hinauf). Die Route ist grün markiert, zwischen den einzelnen Seillängen folgen immer wieder kurze Gehpassagen durch die typische Juravegetation. Eine ausgesetzte Stahlseilquerung nach ca. der dritten SL und der Katzensprung (Schritt über eine tiefe Scharte) 3 SL vor dem Ausstieg sorgen für Abwechslung. Wer es schwerer mag, kann verschiedene Varianten (blau markiert) reinpacken. Nicht alle Varianten sind auf dem Topo im Plaisir eingezeichnet. Vom Ausstieg in wenigen Minuten nach links auf dem schönen Grätchen auf den Gipfel und Abstieg auf dem Wanderweg.
 
Da wir für die eigentliche Kletterei weniger als drei Stunden benötigten, hängten wir noch eine weitere Juratour mit gänzlich anderem Charakter an – Juragrate E I und E II bei Oensingen.

Tourengänger: Delta, Alpin_Rise

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T6 II

Kommentar hinzufügen»