Muraglia polacca: Berglauf über die Polenmauer


Publiziert von fuemm63 Pro , 1. August 2009 um 14:09.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Locarnese
Tour Datum: 1 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Gruppo Cima dell'Uomo   CH-TI 
Aufstieg: 1150 m
Abstieg: 950 m
Strecke:13,5 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Per Auto(stopp) von Cugnasco erreichbar, kein öV.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Per Auto(stopp) bis Cugnasco, kein öV.
Kartennummer:1313

Von den Monti di Ditto (854 m) auf dem markierten Wanderweg über Bazzadee (876 m), die Monti di Motti (1062 m), die Monti della Scesa (1279 m) und die Alpe di Foppiana (1495 m) bis auf den Sattel hinter dem Sassariente. Auf dem Sattel durchbricht der Wanderweg, bevor er südwärts in Richtung Sassariente wieder in einem Nadelwald verschwindet, eine Mauer – die Muraglia polacca. Auf der 1 bis 2 Meter hohen, aus 50 bis 70 cm breiten Granitsteinen geschichteten Mauer kann man – gemsigen Mut und gutes Gleichgewicht vorausgesetzt – wie auf Treppenstufen bis auf eine Kuppe (P. 1784) hinauftrippeln. Die Mauer, die von internierten Polen 1949 gegen gefrässige Ziegen oder Waldbrände gebaut wurde (siehe: Daniel Anker, Gipfelziele im Tessin, Zürich 2003, S. 220 f.), geht noch weiter, bis auf die Cima di Sassello (1890 m), aber ab der erwähnten Kuppe P. 1784 geht es nicht mehr trippelnd weiter, sondern es muss gekraxelt werden. Ich bin bei P. 1784 umgekehrt. Auf demselben Weg wieder retour bis zu den Monti di Motti (1062 m).

Durchgehend T3, nur die Kraxeleien rund um die Muraglia polacca T4.

Tourengänger: fuemm63

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
24 Mai 14
Sassariente (1768m) · SCM
T3+
T3
4 Mai 13
Tour del Sassariente · ivanbutti
T3+
T4-

Kommentar hinzufügen»