Grand Muveran 3'051m; wegen Neuschnee abgebrochen


Publiziert von saebu , 30. Juli 2009 um 11:44. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Unterwallis
Tour Datum: 9 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VD   CH-VS 
Strecke:Dérborance-Pass de Forcla-Cab.Rambert
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Dérborance
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Dérborance
Unterkunftmöglichkeiten:Cabanne Rambert
Kartennummer:272 St-Maurice

Nach der eindrucksvollen Postautofahrt von Sion bis Dérborance 1’450m machen wir uns nun auf den Weg und steigen dem Bach la Derbonne entlang zur Alp Dorbon bei La Chaux 1’956m hinauf. Da leider nur 2 Postautos pro Tag nach Dérborance fahren, haben wir uns entschieden die Nacht in dieser Alpage zu verbringen www.dorbon.ch .
 
Am nächsten Morgen steigen wir dann bei esigem Wind via Pro Fleuri, Plan des Fosses, am Lac le Forcla vorbei, rechts um den Dent de Chamontse in den Pass de Forcla hinauf. Steil geht’s auf der anderen Seite durch eine Schuttrunse hinunter. Unterhalb der Felsbänder traversiert dann der Weg rechts durch abgerutschtes Geröll hinüber. Über den alten markierten Hüttenweg steigen wir Richtung Grand Muveran über einen Grat zur Cabanne Rambert 2’580m hinauf. Es ist immer noch eisig kalt und die Wolken stürzen sich immer wider die Gipfel hinunter. In der sehr gut besetzten Ramberthütte verbringen wir die Nacht. So wie’s aussieht, können wir jedoch die morgige Besteigung des Grand Muverans vergessen. Wir überlegen uns Alternativen, aber leider finden wir nichts. Also gehen wir einmal schlafen…..doch ein Hüttenschlafsack fehlt. Wahrscheinlich haben wir ihn in der Alpage Dorbon liegen gelassen!
 
Als am nächsten Morgen immer noch ein sehr kalter Wind weht und wir die gesamte Route am Muveran einsehen können, entschliessen wir uns, dass wir die Besteigung fallen lassen. Es wäre einfach zu gefährlich auf den meist abwärts geschichteten und augesetzten Felsbändern. Wir entschliessen uns also zurück nach Dérborance zu wandern damit wir auch den vergessenen Schlafsack gerade wieder abholen können. Von der Hütte steigen wir auf dem neuen Weg ab via Gouille Rouges zurück zum Forclapass und hinunter via Alp Dorbon nach Dérborance. Wir wandern dann noch entlang des Sees und durch das Felssturzgebiet hindurch zur Postautohaltestelle Grodey.

Tourengänger: saebu, Steimandli

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS
20 Sep 08
Grand Muveran 3051m · Cyrill
T5 II
28 Aug 16
Grand Muveron 3051m · Anda
T5 II
16 Jul 11
Grand Muveran (3'051m) · Paet
T3 L II
3 Okt 10
Derborence - en octobre... · lorenzo
T6 WS+ III

Kommentar hinzufügen»