Zwei-Länder-Sportklettersteig an Kanzelwand


Publiziert von AllgaeuEr , 22. Juli 2009 um 12:45.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:19 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Klettersteig Schwierigkeit: S
Wegpunkte:
Geo-Tags: D   A 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Strecke:Riezlern - Kanzelwandbahn Bergstation - 2-Länder-Sportklettersteig - Kanzelwand - Kanzelwandbahn Bergstation - Riezlern
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Parken an Kanzelwandbahntalstation

Kanzelwand statt Sulzfluh

Eigentlich sollte es zum Sulzfluhklettersteig gehen, aber da wir  eher April- statt Juliwetter hatten, machte Neuschnee bis 1.500m unser Vorhaben zu Nichte und wir mußten umdisponieren. Neues Ziel war der 2-Länder-Sportklettersteig in der Kanzelwand.

Zu acht ging es mit zwei Autos nach Riezlern, wo wir in knapp 2 Stunden durch hohe Vegetation bis zur Gipfelstation der Kanzelwandbahn aufstiegen. Eine höhenkonservierende "Abkürzung" führte uns in ein Latschenwäldchen und verlangte uns so einiges ab. Wenig später, leider knapp 10 Minuten zu spät erreichten wir den Einstieg zum Klettersteig, wo just bei unserer Ankunft ein Bergführer mit paar Kunden in den Steig eingestiegen war.

Schon in den ersten beiden Abschnitten A+B hatten diese Schwierigkeiten und so konnten wir uns genügend Zeit zum Angurten und Vespern lassen bevor es selbst in die Wand ging. Dort eingestiegen, holten wir auch schon wenig später die Gruppe vor uns ein und  mußten fortan längere Wartepassagen einlegen, wenn der Führer eine zusätzliche Seilsicherung (was sehr oft vorkam) einlegte. Zum Glück kam gerade die Sonne ums Eck und wir konnten aus exklusiver Lage einem Alphorn-Konzert an der Fellhornbahn-Mittelstation lauschen.

Am ausgeschriebenen Rastplatz konnten wir dann endlich überholen und nun ging es stetig dem Gipfel entgegen, wo wir abermals eine Rast einlegten, die aber kürzer ausfiel. Über einen kurzen Klettersteig, der eine freischwebende Seilbrückenkonstruktion beinhaltete, ging es dann hinab Richtung Bergstation der Kanzelwandbahn.

Am Ende des Steigs gurtete man dann aus und folgte dem Fahrweg nach Riezlern hinab, allerdings nicht ohne eine Einkehr in einer kleinen Jausenstation, für deren Wirt einer unserer Tourenleiter kein Unbekannter mehr war und wir somit in den Genuß einer Runde Schnaps kamen.

Nach ausgiebiger Rast in der Sonne ging es abschließend wieder hinab zum Parkplatz und Richtung Heimat.


Tourengänger: AllgaeuEr

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 939.gpx 2-Länder-Sportklettersteig an Kanzelwand inkl. Auf- und Abstieg

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»