Fanellhorn (3124 m), Ueberschreitung


Publiziert von Shepherd , 17. Juli 2009 um 13:53.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Valsertal
Tour Datum:16 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 1156 m
Abstieg: 1156 m
Strecke:13 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Vals, Zervreila See, Parkplatz bei Kapelle.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:wie oben
Unterkunftmöglichkeiten:Vals, diverse Hotels

Wenn man sich Vals nähert und von Bündnern in ihren GTIs (und ähnlichen aufgemotzten Kisten) mit wilden Manövern gekreuzt oder überholt wird, dann lasse man Vorsicht walten: Diese Autofahrer haben mindestens 2,6 Promille reines Valserwasser im Blut (was natürlich den Marketing Director of Coca Cola grausam freut).  Höhenflüge erlebt man aber auch, wenn man das nahe Fanellhorn besteigt. Die 360 Grad Aussicht ist schlicht und ergreifend phänomenal!


Route:

Kapelle Zervreilasee 1988 m, Guraletschsee, Sattel Fanellgrätli 2712, Fanellhorn. Von da weglos entlang Südgrat und dann direkt auf Ebene, Punkte 2874, 2794, entlang Fuss Bleschaturra zum Guraletschsee, dann wieder auf Bergwegen zurück zum Ausgangspunkt


Aktuelle Hinweise:

Problemloser Normalaufstieg, weiss-rot und weiss-blau markiert. Der Abstieg vom Gipfel, quasi als Diretissima West, ist ggw. nicht optimal (steile Schneefelder - garniert mit halb überdecktem Schrund - auf denen im weichen Schnee ein unkontrolliertes Runtersausen praktisch sicher ist). Ich habe deshalb via Südgrat die direkte Linie in einem weiten Bogen umgangen und bin dann etwas nördlich von Punkt 3036 auf die weite Ebene hinunter gestiegen; dabei muss lediglich auf Steinschlag geachtet werden; einige Felswändchen können problemlos umgangen werden.


Wilde Tiere:

Ein einsames Schneehuhn. Eine einsame Gämse. Ein einsamer Skifahrer (kurvte tatsächlich am frühen Morgen noch die letzten Schneefelder runter, wobei er geschickt jeden Quadratmillimeter Schnee ausgenützt hat. Nur ab und zu schmerzten brutale Kratzgeräusche die sensiblen Oehrli meiner Hunde).

Und wenn wir gerade bei den Wilden sind: Ich bin zwar mit den Betreibern dieser Webseite weder verwandt noch verschwägert, trotzdem fände ich es u huara schööön, wenn die lieben wilden Autoren - mit z.T. weit über hundert Tourenbeschreibungen - in den sicheren Hafen der PRO-Mitglieder einlaufen würden. Das Leben ist doch sonst schon wild genug :-)



100 weitere Bergtouren mit über 4'000 Fotos siehe auch
www.flickr.com/photos/von-marazzi

Thread über meine Berghunde unter
www.flickr.com/photos/von-marazzi/3086484807/in/set-72157610685320928/



Tourengänger: Shepherd

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
28 Aug 08
Fanellhorn 3123,6 m · Ivo66
T4+
1 Aug 13
Fanellhorn 3123m, Überschreitung · RainiJacky
T3
13 Aug 16
Fanellhorn (3124 m) · Max
T3
17 Aug 14
Fanellhorn · cresta
T3
18 Aug 13
Fanellhorn · a1

Kommentar hinzufügen»