Baumgartnerweg


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 16. Oktober 2006 um 21:32.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Hochschwabgruppe
Tour Datum:15 Oktober 2006
Klettern Schwierigkeit: IV (UIAA-Skala)
Klettersteig Schwierigkeit: WS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   A-ST 
Zeitbedarf: 10:00
Aufstieg: 300 m

Der Baumgartnerweg ist die leichteste Tour durch die Hochschwab Südwand! Leider haben wir ab der 3. Seillänge den falschen Weg erwischt und so war die Route ca. im vierten Schwierigkeitsgrad. Der lange Zu- und Abstieg macht die Tour sehr anstrengend! Im Bereich unserer Route meist brüchiger Fels, fast keine Haken und kaum mit KK und Friends abzusichern. Ab dem Wulst wieder bessere Kletterei!

ZUSTIEG: Vom GH Bodenbauer (884m) über Wanderweg Richtung G´hackte über die Trawiesalm zum G´hacktenbrunn (Quelle 1770m). Hier bei Tafel rechts zum Trawiessattel. Kurz vorm Sattel auf einem Grasrücken in der Eisgruben. Hier den Steigspuren folgen bis zum Wandfuß. Jetzt rechts bis zum Einstieg bei SU in der Rinne. (3:30h)

ROUTE: 1.SL: Durch die Rinne (3NH) hinauf zum ersten Stand am rechten Rinnenrand (1NH+1BH). 2.SL: In der Rinne gehend bis zum Ende. Hier links hinauf auf einen Gratzacken (1NH) zu Stand (2 schlechte NH). 3.SL: Gerade hinauf an einer Schuppe (3NH + 1SU) zum Stand (2 BH) 4.SL: (ab hier vermutlich FALSCH) Links hinaus in eine Einbuchtung (1NH) um eine Kante bis zu einer steilen Wand (1 nicht ganz hineingeschlagener NH). Hier ist links unten ein geschlagener Ringhaken. Wir sind 4m nach rechts und hier hinauf auf ein markantes, ca. 50cm breites Band. Am linken Ende des Bandes Stand (1x große SU + 1x kleine SU). 5.SL: Weiter nach links oben queren bis zu einem Aufschwung (1NH). Diesen brüchigen Riss hinauf und wieder nach links zu einer Schuppe (Friend). Hier wieder hinauf (1NH) bis zum Stand (2 BH). 6.SL: Unterm Wulst nach links queren (Friends) bis zum linken Ende des Wulstes. Hier Stand (1BH + Stange). Etwas nach unten queren (Friend) und gerade hinauf in eine dunkle, rauhe Verschneidung (mehrer NH). Am Ende der Verschneidung links hinaus zum Stand (3NH). 7.SL: Gerade hinauf zu Stand (1 BH). 8.SL: In der Verschneidung hinauf (1x KK) bis zu einem Absatz mit Stand (SU rechts auf Kniehöhe + SU vorne in Kopfhöhe) 9.SL: Weiter in der Verschneidung über Platten (SU) zum Stand (1 x schlechter NH, besser Stand bei SU 5m tiefer) 10.SL: Gerade hinauf bis zu einer sehr großen SU 3m unter einem gut Sichtbaren NH, dieser wird aber ausgelassen. Von SU nach links bis zur Schlucht (Friend). Ab rechten Rand der Schlucht hinauf (2xSU) bis zu Stand vor dem engen Spalt (Friend+2 x SU). 11.SL: Jetzt durch den engen Spalt hindurch bis aufs Plateau. Geschafft!!! (ca. 3:30h)

ABSTIEG: Vom Gipfel hinunter zum Fleischerbiwak und links durchs G´hackte (A-B) zurück zum G´hacktenbrunn. Weiter wie Aufstieg. (3h)

MIT WAR: Bernhard

WETTER: sehr schön! In der Wand sonnig und warm!

TOPO: http://www.bergsteigen.at/pic/pdf/332_Topo_afe6e58f-c4e2-4683-b679-259eb608140e_baumgw.gif besser von www.styria-alpin.at

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering


Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3+
12 Aug 12
Hochschwab, 2277 m · Bergfritz
T4
28 Mai 12
Hochschwab, 2277 m · Bergfritz
VI+
2 Okt 11
Zauberlehrling · Martina
T4- L
VI-
15 Okt 06
Rambos Dornröschen · Martina

Kommentar hinzufügen»