Summit Peak


Publiziert von Delta Pro , 16. Juli 2009 um 17:48.

Region: Welt » Canada » British Columbia
Tour Datum: 5 Juni 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 770 m

Eine einsame und sehr lohnende Gipfeltour über dem Alaska Highway

Summit Peak – ein weiterer fantasievoller Bergname. Doch der Besuch lohnt sich! Wer je auf die Idee kommt, den ewig langen Alaska Highway – er verbindet die Prärien Kanadas mit der Tundra Alaskas – zu befahren, dem sei ein Aufenthalt am Summit Lake und eine Wanderung auf den Peak angeraten. Der abwechslungsreiche Pfad bietet wilde, nordische Natur, ein paar lustige Kletterstellen und einen kahlen Gipfelgrat, das alles in eine schöne Rundwanderung gepackt.

Vom Summit Lake (schöner Campingplatz) auf dem spärlich markierten Weg (rote Plättchen an den Bäumen) in Nordrichtung ins Bachbett. Bald quert man den Fluss und wandert über dessen Ufer bergauf bis an die Waldgrenze auf ca. 1400m. Hier begrüssen uns – Gott sei dank – keine Schwarzbären, sondern eine ganze Menge gehörnter Wildschafe, die sich missmutig aus dem Staub machen. Bald hat man den markanten, mit vielen kurzen Felsstufen durchsetzten Kamm aus Kalkgestein erreicht und folgt ihm in die Höhe. Das Weglein umgeht alle steilen Stellen, man kann aber eine ganze Menge an hübschen Boulder-Passagen im Vorübergehen einsammeln (typischerweise 2-4m, II). Schliesslich wird der Kamm wieder etwas flacher und führt als Geröllrücken auf den Vorgipfel (Steinmännchen) und dann entlang einer grosse Wächte auf den Hauptgipfel. Für den Abstieg verfolgt man den anderen Geröllrücken, der den „Horseshoe“ vollständig macht – wunderschöne Aussichten in alle Richtungen, die Ruhe ist greifbar und die Einsamkeit allgegenwärtig. Am Schluss wieder auf demselben Weg durch den Wald und zurück zum Summit Lake.
 

Tourengänger: Delta, sglider

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»