Rautispitz 2283m, Wiggis 2282m


Publiziert von Bombo , 13. Juli 2009 um 18:09.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:12 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Oberseegruppe 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 1400 m
Strecke:Obersee - Grapplihorn - Grapplialp - Gletti - Geisskappel - Rautispitz - P. 2166 - Wiggis - Höchnase - P. 2166 - Rautialp - Rautihütten - Grapplistafel - Grapplihorn - Obersee
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Grosser kostenloser Parkplatz (mit frischer Trinkwasserquelle) beim Restaurant Obersee (Ende der Fahrstrasse)
Unterkunftmöglichkeiten:Berghotel Obersee
Kartennummer:LK 1:25'000, Bl 1153 "Klöntal"


     
  Glarner Aussichtspunkt "deluxe"


Die sehr zu empfehlende Tour auf den Rautispitz 2283m sowie den beinahe gleich hohen Wiggis 2282m wurde schon des öfteren hier auf hikr.org beschrieben. Unsere Variante via "Obersee - Grapplihorn - P. 1359 Grapplialp - Gletti - Geisskappel - Rautispitz - P. 2166 - Wiggis - Höchnase - P. 2166 - Rautialp - Rautihütten - Grapplistafel - Grapplihorn - Obersee" kann ich nur bestens empfehlen.

Zur Zeit versperrt beim Einstieg P. 2166 zur Querung richtung Wiggis eine Schneewulst den markierten und sicheren Weg. Der Weg muss somit von oben kommend in abschüssigem, brüchigem und haltlosem Gelände erreicht werden. Stöcke dienen hier als gute Unterstützung.

In unseren 7h Gesamtzeit sind ausreichende Pausen miteingerechnet.
 
 
     
 
durchschnittliche Schwierigkeit T4-
Tiere Gemsen, 1 Bergmolch, Steinböcke, 1 tote Maus und überall Bimmel-Kühe
Wetterverhältnisse: meist durchzogen, ab und zu wenig Regen, im 2. Tagesverlauf zunehmend sonnig
Gipfelbuch: auf beiden Gipfeln vorhanden (keine Einträge gemacht)
Hilfsmittel: Stöcke können im feuchten "Wiesenpflotsch" sowie auf der Querung zum Wiggis eine gute Unterstützung leisten
Sonstiges: Die Tour lässt sich mit einem feinen Essen im Rest. Obersee, welches auf Schnitzel in allen Variationen spezialisiert ist, kulinarisch abschliessen. Desweiteren könnte die Tour als bike and hike durchgeführt werden, jedoch müsste der Stahl- bzw. Carbonesel bis zur Verzweigung bei P. 1359 der Grapplialp mehrheitlich gestossen werden.
 
 

Tourengänger: Bombo, Bubu

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

PStraub hat gesagt: Neue Seile
Gesendet am 14. Juli 2009 um 07:20
Hallo Bombo
Die Travese zwischen P. 2166 und Höchnase wurde gerade letzte Woche im Auftrag der Gemeinde Netstal mit neuen Seilen ausgerüstet und ist damit - sobald der letzte Altschnee der Gratverwehung weg ist - wieder problemlos begehbar.

Die fraglichen Blumen heissen Waldstorchenschnabel, der Urvater der Geranien.

Tipp für den Brünnelistock: Beginn die Überschreitung an der Nordostecke (beim Mürli). Das ist ein wirklich hübscher Grat dort hinauf.

Gruss Peter

Bombo hat gesagt: RE:Neue Seile
Gesendet am 14. Juli 2009 um 07:40
Sali Peter
Danke Dir für die Hinweise. Auf den Brünnelistock freue ich mich schon jetzt sehr drauf.

Wir haben echt gestaunt, was vorallem im Gebiet Wiggis für Arbeit geleistet wurde: neue Seile, Weg ausgebessert und vorallem den ganzen Weg frisch gemäht! Da hat echt jemand viel geleistet, Kompliment.

Salutti,
Dominik





Kommentar hinzufügen»