Bunderspitz


Publiziert von alpinbachi , 11. Juli 2009 um 11:02.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:10 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Strecke:Bergstation Allmendalp Gondelbahn (Untere Allme)- Obere Allme- Bundergrat- Bunderspitz- Bundergrat- Abstecher zu Pt 2456m- Bunder Chrinnde- Alpschelegrat- Abstecher zu Pt 2285m- Obere Allme- Bergstation Allemendalp Gondelbahn
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Kandersteg, Tal Station Allemndalp Gondelbahn
Kartennummer:1:25 000 Adelboden 1247

Beschrieb: Abwechslungsreiche Rundtour um den „Chlyne Lohner“ und Besteigung eines Gipfels namens Bunderspitz. Dazu zwei kleinen Gipfel und einen Passübergang. Tiefblicke ins Engstligen-, Kander- und Gasteretal, sowie zum Oeschinensee. Auf dem Bunderspitz schönes 360 Grad Panorama. Einige Wegabschnitte sind bekannt und viel besucht, andere eher weniger begangen. Zu sehen gibt es Blumenreiche Alpen in der Gegend untere/obere Allme und bei der Bunder Chrinnde endlose Geröllhänge und die total verwitterten Felstürme des Chlyne Lohners. Dieses Teilstück bietet unzählige Fotomotive.
Schwierigkeit: T3+
Verhältnisse: Obwohl die letzten zwei Wochen das Wetter regnerisch war, ist der Weg weitgehend trocken (ausser Alpschelegrat, dort ist Sumpf). Auf der ganzen Tour restlos kein Schnee mehr. Pfade durch die Geröllhänge sind klar erkennbar und gespurt. Wetter am 10-7-09: Viele Wolken, dazwischen Sonne, ganzer Tag trocken aber kalt (für Hochsommer) und windig. 
Schlüsselstelle: Die ganze Rundtour ist bestens markiert und der Weg ist nicht zu verfehlen. Einzig in den Geröllhängen der Bunder Chrinnde kann man etwas vom Pfad abkommen, jedoch ist das Gelände dort übersichtlich. Routen Beschrieb: Von der untere bis zur oberer Allme auf Natur Fahrweg. Ab ca. 2000m bis zum Bundergrat problemloser Bergweg. Kurz vor dem Grat ausgesetzte Stelle die Draht gesichert ist. Weiterweg auf Bunderspitz ebenfall einfach. Bis hier T2. Absteigen zum Bundergrat. Hier kann der Pt 2456 erstiegen werden. Leichte Kraxelei. (Pt 2456 Bild1 und Bild2). Der Weiterweg führt horizontal in die Geröllhänge unterhalb des Chlyne Lohners (Bild2). Nach einer Weile steiler Abstieg unterhalb von senkrechten Felsen. Nach dem Abstieg ist die Bunder Chrinnde (Bild4) zu sehen. Der Markierte Pfad führt nun unterhalb der Felsen zum Pass hinauf. Verliert man den Pfad kann man horizontal durchs Geröll queren zu dem deutlichen Weg der von der Bunderalp her zur Bunder Chrinnde führt. Das Gelände hier ist steil und rutschig, zT mühsam, jedoch nicht gefährlich. Nach dem Pass Übergang weiter auf gut markiertem Pfad steil hinunter zum Alpschelegrat. Ein Abstecher zum Pt 2285m ist etwas ausgesetzt aber lohnend. Bild3 wurde von dort gemacht. Vom Alpschelegrat geht nun ein ausgesetzter schmaler Pfad (weitgehend Draht gesichert) durch steile schiefrige Felsen hinunter (Bild5) zur oberen Allme. Dieses Teilstück ist wohl die Schlüsselstelle der Tour. Da dieser Hang wohl immer etwas in Bewegung ist, kann nach ausgiebigem Regen oder Gewitter der Pfad (obwohl sehr gut unterhalten) abrutschen oder sehr schmal werden. Das Gelände ist dort sehr abschüssig. Am Ende dieses Pfades (Ist übrigens auf der alten LK 1:25 000 Adelboden 1247 von 1980 noch nicht vorhanden) führt der Weg in die Aufstiegsroute zum Bundergart. Somit werden die letzten 400 Höhemeter auf gleichem Weg abgestiegen. 
Dauer: Untere Allme- Bunderspitz 2.5Std,  Bunderspitz- Bunder Chrinnde 1Std, Bunder Chrinnde- Untere Allme 2Std, Total 5-6Std
Höhendifferenz: knapp 1000Hm
Variante: Bunderspitz retour ohne Bunder Chrinnde, 2Std kürzer und „nur“ T2

Tourengänger: alpinbachi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
T3
14 Okt 09
Bunderspitz 14.10.2009 · 560
WS
11 Apr 09
Adelboden - Bunderspitz · akka
WS
30 Jan 09
Bunderspitz 2'546m · saebu
WT5 ZS+

Kommentar hinzufügen»