Kreisviadukt der Rhätischen Bahn in Brusio


Publiziert von KraxelDani , 13. Juli 2009 um 12:51.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Val Poschiavo
Tour Datum:24 Juni 2009
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 2:45
Abstieg: 150 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Rhätische Bahn nach cff logo Brusio
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Rhätische Bahn ab cff logo Campascio
Kartennummer:1:25'000: 1298 Lago di Poschiavo

So werden Kinder zu Bahnfans!

Weil schon einige Tage lang in Bergün Kälte, Nebel und Regen vorherrschte, entschieden wir uns für einen Ausflug in den Süden. Die Bernina-Bahnstrecke ist immer wieder ein Erlebnis! Allerdings ist mit der Aufnahme mit der Albula- und Bernina-Linie als UNESCO-Weltkulturerbe die Bekanntheit gestiegen mit entsprechenden Auswirkungen auf die Belegung in den Zügen. Tipp: Reservierte Wagen sofort ausfiltern (weil abgeschlossen) und Zugsbeginn oder Zugsschluss anpeilen. Unterdessen macht die RhB auch noch Werbung dafür, so frage ich mich, wie sie den Verkehr in der Ferienzeit bewältigen wollen.

Für die Kleinen ist das Kreisviadukt von Brusio der erste Schritt zum Verständnis eines Kehrtunnels. Mit dem richtigen Zeitfenster gibts in kurzer Zeit doch einige Züge zu sehen. Bei uns: 6 Züge innerhalb 85 Minuten. Zuerst haben wir 3 Züge aus Distanz beobachtet und dann die anderen 3 mitten innerhalb des Viadukts. Den Kindern hats insbesondere innerhalb des Viadukts gefallen: Während der 1¼-Drehung des Zuges (und der Kinder!) war jedoch nicht eindeutig, ob die Kinder oder die Passagiere mehr gestaunt haben.

Route:
Unterhalb des Bahnhofs Brusio die Hauptstrasse und den Poschiavino queren. Etwas oberhalb der Wanderwegabzweigung eine 1. Pause. Dann weiter absteigen und wieder Bach und Hauptstrasse queren, 2. Pause beim/im Kreisviadukt. Weiter auf Kiesweg der Bahnlinie entlang, dann ein Stück der Hauptstrasse (oder wieder auf der anderen Bachseite) nach Campascio.

Die Rückfahrt verbrachten die Kinder dann schlafend.
Wenn man nicht bereits im Val Poschiavo ist, dauert die Reise auf jeden Fall sehr lange, Kinder sollten sich Bahnfahren gewohnt sein, ansonsten wirds für die Eltern zur Qual.

Tour zu zweit mit Kleinkindern: 2- und 4½-jährig.
Unterwegs von 11:00 bis 13:45
 
 

Sollte Dich diese Tourenbeschreibung zu einer Nachahmung animiert haben oder falls Du bei einer ähnlichen Begehung ein besonderes Erlebnis hattest, so freue ich mich auf ein Echo!
Sende mir eine Nachricht über hikr.org oder per
Mail.

Tourengänger: KraxelDani

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T1
T2
T1
6 Apr 11
Lago di Poschiavo · chaeppi
T1
25 Jan 16
Mit dem Roten Zug · rojosuiza

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Mathias hat gesagt: REKA-Feriendorf Bergün
Gesendet am 13. Juli 2009 um 13:45
Sali Dani,
enige Tage Kälte in Bergün, das kam mir irgendwie bekannt vor... . Dann der Ausflug über die Bernina (von dem du erzählt hattest), der Wohnort in AR im Profil, und schliesslich die Bilder von dir, da waren dann auch die letzten Zweifel ausgeräumt: wir waren zur gleichen Zeit im REKA Feriendorf Bergün und haben uns gelegentlich (eher flüchtig) miteinander unterhalten. Ihr habt uns vor eurer Abreise die Reste überlassen, die ihr nicht mitschleppen wolltet.

Ich hoffe, ihr seid gut herimgereist und inzwischen wieder gut in den Alltag gestartet; auch wir sind schon eine gute Woche wieder zu Hause.

Liebe Grüsse
Mathias


Kommentar hinzufügen»