Fun in the Sun


Publiziert von Martina , 10. Oktober 2006 um 23:18.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Tennen-Gebirge
Tour Datum:15 Juli 2006
Klettern Schwierigkeit: VI (UIAA-Skala)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:A10 bis Werfen, weiter von Pfarrwerfen nach Unterholz. Parkplatz: von dort ca. 15min zum GH Mahdegg und weiter 1,5h Aufstieg zur Werfener Hütte
Unterkunftmöglichkeiten:GH Mahdegg: 15min vom Parkplatz, Werfener Hütte: ca. 1,5h Aufstieg

Mit dabei: Elisa, Alex, Werner

Am Samstag gabs in der Früh Nebel. Langsam sind wir den beschwerlichen, steilen Weg übers Unterholz aufgestiegen. Nach ca. 1h kommt man an einer Quelle vorbei, als echte Helden haben wir natürlich 3 Kanister mit hoch zur Hütte getragen (es gibt dort kein Trinkwasser). Ich muss schon grün im Gesicht gewesen sein, jedenfalls hat mir der Vater der Hüttenwirtin dann einen Kanister abgenommen, da er sich ebenfalls im Aufstieg befand. Zustieg zur Werfener Hütte ca. 1,5h

Auf der Hütte haben wir uns erst mal einquartiert und dann abgewartet bis sich die Wolken verziehen. Gegen 13 Uhr waren wir dann beim Einstieg von Fun in the Sun, Zustieg rd. 15min. Und endlich kam die Sonne heraus! Dies hatte zwei Vorteile, zum einen macht das Klettern in der Sonne viel mehr Spaß, zum anderen war eine riesige DAV-Gruppe schon beim Ausstieg. Es besteht wg kurzer Bänder Steinschlaggefahr! Der Einstieg befand sich hinter einem Schneefeld, es sah aus wie in einer Gletscherspalte.

Die Tour beginnt gleich recht interessant mit einem kurzen Quergang bis man mit einem Spreizschritt hinaus auf die schöne Platte kommt. Die Route bietet großteils Plattenkletterei - sehr gut mit BH gesichert geht es, abgesehen von kurzen schottrigen Bändern, die Wand hinauf. Die Schlüsselstelle 6 oder 6+ frei lässt sich recht gut A0 entschärfen, ist aber trotzdem recht knackig.

Am Ausstieg waren wir schon recht spät dran und haben kurz überlegt, so wie Werner u Alex weitere 8 SL der Panorama dranzuhängen uns dann aber für das Abseilen entschieden. Abseilen 1 SL über Fun in the Sun, dann ein Band ca. 15m nach rechts gehen und dort bei Route Flitterwochen 2x abseilen bis ins Throntal, dann über Thronleiter hinunter zum Wanderweg. Vorsicht Steinschlaggefahr!

Alex und Werner sind noch die 8 Panorama SL zum Fieberhorn geklettert. Der 5A0 Quergang war lt deren Aussagen sehr anstrengend, der Rest eher alpin (mit NH) aber gut abgesichert.

 nsgesamt eine schöne, empfehlenswerte Tour, allerdings muss man den richtigen Zeitpunkt erwischen, scheint oft überlaufen zu sein. Am Sonntag konnten wir 15 Kletterer in der Wand sehen....


Tourengänger: Martina

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»