Von Dürrboden nach Zuoz via Chuealphorn und Piz Kesch


Publiziert von nprace , 2. Juli 2009 um 12:40.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Albulatal
Tour Datum:28 Juni 2009
Hochtouren Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2100 m
Abstieg: 2000 m
Strecke:Dürrboden-Chuealphorn-Chamman digl Kesch-Zuoz
Zufahrt zum Ausgangspunkt:SBB+Posti nach Dürrboden
Zufahrt zum Ankunftspunkt:RhB
Kartennummer:1237 Albulapass oder 258 Bergün

Das Gebiet zwischen den Flüela and Albula Pässe ist ein grosses, wildes, Wanderparadis mit sehr wenig Infrastruktur and kaum (?) Landwirtschaft. Da das Gebiet auch als Schiessübungszone der Schweizer Militär benutzt wird fällt einem sofort auf warum es dort so wenig gibt.

1. Tag: Dürrboden-Chuealphorn-Chamanna digl Kesch
Start in Dürrboden nach dem Fahrt mit dem Postbus von Davos. Aufstieg richtung Scalletapass. Vor dem Pass nach SW abbiegen und aufstieg zu dem Punk 2718 und dann weiterer Aufsteig durch die Mulde auf den harmlosen Gletscher hinauf. Schräg aufsteigen biz zu dem südlichen Rand des Gletschers und von dort den leichten Ostgrat bis zum Gipfel des Chuealphorns folgen. Immer noch richtig viel Schnee gegen 3000m und die Nordhängen des Grialetschs/Scalletta Massif immer noch gut abfahrbar. Kein Eis und trotz hochsommerlichen Temperaturen blieb der Schneedecke hart unter 2-5cm von Sulz.
Abstieg zurück zum Pass und die klar markierte Route nach Chamanna digl Kesch in Val Fuontana folgen. Hier ist es wirklich herrlich!! Zeit von Dürrboden cir. 7 Std mit Aufstieg auf dem Chuealphorn aber ich war nicht so fit.

2. Tag: Chamanna digl Kesch-Piz Kesch-Zuoz
Viel stärker war ich am 2. Tag. Normaler Aufstieg auf dem Vadret da Porchabella fast in einer gerade zwischen der Hütte und dem Porta d'Es Cha. Von dort zieht sich einen Rucken auf dem Gletscher der als logische Aufstiegsroute dient. Viele Spurren vom vorherrigen Tag. Tolles Wetter zwischen Wolken, Nebel, starke Sonne und strahlen Blauer Himmel. Enorm viel Schnee auf dem Gletscher, cir. 2m schätze ich in Stellen wo man das Eis sehen kann.  Nord-Ost Grat auf dem Gipfel...nicht überall einfach wegen nassen Steinen, Schnee und Stellenweise Eis aber allgemeine ein angenehmes Stuck 'mix'.  Vom Gipfel nur Wolken und ein Loch für das Kesch und Bernina Massif...sonst grau...richtig cool. Abstieg zurück zum Porta d'Es Cha und dann kommt den endlosen Abstieg nach Zuoz. Zeit vom Chammana digl Kesch nach Zuoz: 6.5 Stud.

Fazit: sehr schöne und lohnende Tour in Alleingang.

ACHTUNG AUF MILITÄRISCHE SPERRZEITEN! KANN MAN HIER FINDEN:
http://www.lw.admin.ch/internet/luftwaffe/de/home/aktuell/shootings.html

Tourengänger: nprace

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

S
WS II WT4 ZS
ZS
24 Mai 08
Chüealphorn 3078m · Cyrill
T4 L
25 Aug 14
Chüealphorn · Bjoern
T4 L
5 Jul 13
Chüealphorn (3078 m) · marmotta

Kommentar hinzufügen»