Becs de Bosson


Published by Stijn , 18 July 2019, 22h35.

Region: World » Switzerland » Valais » Mittelwallis
Date of the hike:14 July 2019
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 7:15
Height gain: 1600 m 5248 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.

Zustieg: die landschaftlich schöne Variante via Pas de Lona und Mittagessen auf der Cabana des Becs de Bosson (sehr freundlich und empfehlenswert).
 
Gipfelbesteigung Becs de Bosson (T5, II):
  • Erste Schlüsselstelle ist ein senkrechtes Wändchen mit Fixseile.
  • Über ein guter Wegspur weiter bis ein Fels am Grat den Weg versperrt. Hier am besten kurz südseitig absteigen und unmittelbar wieder zurück zum Grat und in die Nordflanke wechseln wo man ein erdiges Kamin findet.
  • Am oberen Ende vom Kamin wieder in die Südflanke wechseln (Überresten von einem gelben Seil)
  • Jetzt wieder einfacher vorbei am Felsnadel und dann südseitig unter dem Ostgipfel queren und durch ein Felsloch gehen.
  • Direkt hinter dem Felsloch ist es empfehlenswert nicht (wie sonst beschrieben) auf Wegspuren ab zu steigen; ich fand es besser oben zu bleiben und über schöne Felsstrukturen zu queren (ausgesetzt aber überraschend einfach) zur Scharte zwischen Ost- und Westgipfel. (Foto)
  • Jetzt um den Westgipfel herum und von hinten auf dem Gipfel kraxeln, wobei nur die letzten Meter nochmal etwas anspruchsvoller sind.
Abstieg: vom Col du Louché bis Crêt du Midi gibt es eine schöne, lange Gratwanderung. Einzelne Stellen zwischen Col du Louché und Roc de la Tsa, sowie der Gipfel von La Brinta (optional) sind T4. Der markierte Wanderweg von Roc d'Orzival bis Crêt du Midi ist auch für T3-Wanderer sehr lohnenswert.

Verhältnisse: Auf beiden seiten vom Col des Becs de Bosson gibt es noch Schneefelder, die aber keine besondere Ausrüstung erfordern (ausser vielleicht früh morgens wenn der Schnee noch hard gefroren ist). Auf der Ostseite vom Col du Louché ist der Schnee noch etwas heikler, hier ist in Pickel empfehlenswert.
 
NB: meine 7h15 für die Tour inklusive alle Gipfel ist eher sportlich.

Hike partners: Stijn


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Sent 20 July 2019, 09h03
Hallo Stijn, herzlichen Glückwunsch zum 200. Tourenbericht! Ich hoffe, es werden noch viele folgen ;-) . Schöne Grüße!


Post a comment»