Hinterer Tajakopf


Publiziert von felixbavaria Pro , 28. Juni 2009 um 14:44.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Wetterstein-Gebirge und Mieminger Kette
Tour Datum: 8 Oktober 2007
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 6:15
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 1400 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:In Ehrwald den Schildern zur Almbahn folgen.

Aufstieg: Von der Talstation der Ehrwalder Almbahn über den Hohen Gang (ausgesetzt, drahtseilversichert) zum Seebensee. Anstieg zur Coburger Hütte und Tajatörl (einfach). Zum Hinteren Tajakopf auf Pfadspuren und Schrofen. Vom höchsten Punkt in leichter Kletterei zum großen Gipfelkreuz, wobei eine Platte mit Trittstufen überwunden wird.

Abstieg zum Tajatörl, weiter über Brendlkar und Immensteig. Dieser ist im Herbst mit Vorsicht zu genießen, da sehr rutschig.

Charakter: Abwechslungsreiche Tour, besonders der Aufstieg ist landschaftlich überwältigend. Nordseitig, deswegen im Herbst recht kalt. Den ganz großen Gipfelrundblick gibt es zwar nicht, da die Berge ringsum deutlich höher sind. Macht aber nichts, der Weg ist das Ziel und die Bergseen (Seebensee, Drachensee, Brendlsee) sind ausnehmend schön.

Dauer: Aufstieg 3 1/4 Std., Abstieg 3 Std.

Einsamkeitsfaktor: Einsamer Gipfel, der Rest der Rundtour ist recht begangen.


Tourengänger: felixbavaria

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»