Brandstadl (1615m)


Published by Tef Pro , 22 May 2019, 23h25.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Kitzbüheler Alpen
Date of the hike:17 March 2019
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 950 m 3116 ft.
Height loss: 950 m 3116 ft.
Access to start point:nach Söll, megavieleParkplätze bei der Talstation, am besten man fährt ganz hinter und parkt beim Bergdoktorparkplatz nach der Brücke.
Maps:Kompass 9

Also mal ehrlich, als ich heute bei dem Megaparkplatz (der bereits auch gut gefüllt war) in Söll ankam und den "Skizirkus" bestaunte, kamen doch einige Zweifel auf, ob ich mich für die richtige Tour entschieden habe. Denn dieser Rummel passt gar nicht zu meiner Vorstellung von Erholung in den Bergen.
Aber die Sorge war unberechtigt (mein einziger Fehler war, nicht den letzten Parkplatz genommen zu haben, um mir so 10 Minuten Gang durch diesen Wahnsinn zu ersparen), denn die Wanderung stellte sich als sehr abwechslungsreich, aussichtsreich ruhig und einsam heraus. Lediglich ganz oben am Gipfel kommt man dem Skizirkus noch einmal a bissal nahe.
Man geht an der Talstation vorbei und folgt der Straße links über den Bach aufwärts in den Wald. Gleich bei der ersten Wiese liegt noch genug Schnee und ich kann anschnallen. Es geht geradewegs steil hinauf und an einem Haus vorbei. Dainter kratze ich wieder über die Straße und steige weiter durchwegs steile Wiesen bergwärts. An und an sucht man sich Durchschlupfe zwischen Hecken, dann erreicht man einen stattlichen Bauernhof.
Wer Heimatsuppen im TV mag, kennt das Haus vom Bergdoktor. Mit dem Wilden Kaiser im Hintergrund macht es sich recht malerisch. Nun quert man auf einem Feldweg nach rechts und erreicht im Wald einen Bachgraben, den man mit den Schneeschuhen etwas abenteuerlich überqueren muß. Man kommt wieder hinaus auf Wiesen und weglos steigt man wieder aufwärts, vorbei an einigen Höfen.
Dann wird es zunehmend flacher und sehr aussichtsreich übersteigt man den Blaiken. Es geht hinab in eine Senke, wo sich ein weiterer malerischer Hof befindet. Dahinter geht es eine steile Wiese empor, bis man den Waldrand erreicht.
Hier folgt man nun der Forststraße nach rechts in den Wald hinein. Recht flach geht es eine Weile dahin, dann kommen zwei Kehren. In der zweiten führt eine Straße geradeaus weiter (diese führt bei kritischen Verhältnissen problemlos zum Westrücken), ich folge jedoch der Straße, die wieder hinaus ins Freie führt.
Man steigt nun über die südseitigen Wiesen schräg nach links aufwärts, rechts sieht man schon Lifte und Pisten. Nach oben hin wird es wieder flacher und dann sieht man das Gipfelkreuz.
Vor allem der Blick zum Wilden Kaiser ist hervorragend. Ich empfehle noch a bissal ostwärts weiter zu gehen, bis man bei einem felsigen Spitz gut rasten kann. Von hier sieht man auch nach Osten zu den Steinbergen.
Nach sonniger Pause geht es auf gleichem Weg zurück.
Fazit: viel Rummel beim Ausgangspunkt, a bissal Kontakt mit dem Skizirkus im Gipfelbereich. Ansonsten ist dies aber eine wunderbare Wanderung durch eine schöne Landschaft. Wenig Waldanteil und viel Aussicht, noch dazu relativ einsam. Die Strecke ist nicht ganz kurz. Der Rummel gibt einen Stern Abzug, es bleiben aber 4 Wintersterne.

Hike partners: Tef


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

23 Nov 17
Wanderung auf einen Aussichtsbalkon zum Wilden Kaiser · Abenteurer&Bergrebell Ötzi II
T2
13 Jul 10
Brandstadl / Hauning · Erli
T2
T2
14 Jul 10
Hohe Salve · Erli
T3
14 Jan 18
Bei Nebel auf Mittagskogel (Großer Pölven) und Kleinen... · Abenteurer&Bergrebell Ötzi II

Post a comment»