Klettertour "Gmundnerweg" und "Sanduhrenparadies"


Published by Matthias Pilz Pro , 16 April 2019, 07h35.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Oberösterreichische Voralpen
Date of the hike:24 March 2019
Climbing grading: V (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A 

Der Gmundnerweg ist der beliebteste "Zustieg" zur Südwestwand des Traunsteins und so früh in der Saison auch noch nicht überlaufen. Die leichteste Wandkletterei in der Südwestwand ist das Sanduhrenparadies. Die Route ist nicht allzu schwierig, auch die mit 5 bewerteten Stellen sind kurz und gut lösbar. Lediglich die Absicherung ist nicht am neuesten Stand und es ist ein wenig schade, dass hier nicht etwas nachgebessert wird. Dadurch ist auch die Routenfindung im Mittelteil etwas schwieriger. 

ZUSTIEG: Vom P. am Ender der Seeuferstraße folgt man dem Forstweg bis zum Beginn des Naturfreundesteigs. Diesen nun aufwärts bis zum Ende der ersten Steilstufe. Hier zweigt nach links ein Weg ab, dem man über eine Schotterhalde querend folgt. Kurz aufwärts zum E. neben glatter Platte bei BH.

ROUTE: Siehe Topo. Einstiegsaufschrift Sanduhrenparadies ist verblasst, derzeit markiert eine Gebetsfahne den Einstieg.

ABSTIEG: Von den Ausstiegen noch etwa 10 Minuten mitunter exponiert aufwärts und dabei stets den Steigspuren folgen. So trifft man auf den Naturfreundesteig, welchem man zurück ins Tal folgt.

SCHWIERIGKEIT: 5 (4 obl.)
 
ABSICHERUNG: ++/++++: mäßig bis gut mit BH, NH und Sanduhren. Etwas inhomogen. Neue Bohrhaken wechseln mit uralten Sanduhren und die Abstände variieren zwischen 2m und 20m (im leichten Gelände).
 
MIT WAR: Karin
 
WETTER: Sonnig
 
Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Hike partners: Matthias Pilz


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»