Skitouren in Japan: Soranuma Dake


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 15. März 2019 um 12:21.

Region: Welt » Japan » Hokkaido
Tour Datum: 1 Februar 2019
Ski Schwierigkeit: WS+
Aufstieg: 888 m
Abstieg: 888 m

Der Aufstieg zur Soranuma Dake ist über weite Strecken recht flach und technisch einfach. Doch bereits am Beginn der Tour werden wir durch Hinweisschilder über die hier heimischen Bären informiert. Und nachdem wir auch heute wieder alleine unterwegs sind, herrscht eine gewisse Grundanspannung. Unser bärenerprobter Experte Charly übernimmt also die Führung...

Die Schneemengen sind enorm, auf den Bäumen liegen mehrere Meter dicke Schneehauben. Nach oben hin nimmt die Schneemächtigkeit noch einmal deutlich zu. Während des Aufstiegs gibt es mehrere längere Flachstücke, eine lohnende Abfahrt erscheint uns fast unmöglich. Auf etwa halbem Weg erreichen wir einen großen See mit einer im Sommer bewirtschafteten Hütte. Im Moment zeigt sich die Hütte tief verschneit, doch der See ist trotz der tiefen Temperaturen nicht zugefroren, wieder ein Zeichen der vulkanischen Aktivität der Region.

In der Zwischenzeit hat dichter Schneefall eingesetzt und so beenden wir die Tour auf einem Vorgipfel, der weitere Weg zum höchsten Punkt ist stark dem Wind ausgesetzt und bereits nach wenigen Schritten im Wind treten erste Erfrierungserscheinungen auf. So packen wir uns warm ein und machen uns an die Abfahrt. Dank des extrem leichten Schnees ist auch in dem flachen Gelände eine schöne Abfahrt möglich und den einen oder anderen Steilhang finden wir auch. 

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 43890.gpx Track der Tour

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»