TENERIFE (2); Malpaís de Güímar / Montaña Grande (Volcan de Güímar)


Publiziert von johnny68 Pro , 12. Juni 2009 um 20:08.

Region: Welt » Spanien » Kanarische Inseln » Santa Cruz de Tenerife
Tour Datum:26 Mai 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 2:00
Aufstieg: 300 m
Abstieg: 300 m
Strecke:Puertito de Güímar - Montaña Grande und zurück

Wenn man auf der Autobahn TF-1 vom Aeropuerto Tenerife Sur in die Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife fährt, kommt man ungefähr auf halbem Weg in der Nähe von Güímar an auffälligen Vulkankegeln vorbei. Ich habe mir zum Ziel gesetzt, diese zu besichtigen und den höchsten davon (Montaña Grande) zu besteigen.

 

Diese Vulkankegel sind vor rund 10'000 Jahren entstanden. Der Vulkanausbruch füllte das ganze Umland mit basaltischem Magma, das beim Aufprall im nahen Meer spektakuläre Formen ausbildete. Seither hat sich die Vegetation einen Teil des Gebietes zurückerobert. Vor allem wachsen hier Wolfsmilchgewächse (Euphorbien), Agaven und Kakteen.

 

Das Gebiet ist als „Malpaís de Güímar“ seit rund 20 Jahren „Reserva Natural“ und damit geschützt. Man kann das Gebiet auf schönen Pfaden erkunden und auch die Montaña Grande besteigen.

 

Normalerweise startet man zur Tour in „Puertito de Güímar“, einem ziemlich verbetonierten Badeort. Nördlich dieses Ortes folgt man dem Weg entlang des Meeres. Bei der Media Montaña zweigt man links ab und steuert direkt auf den Vulkankegel zu. Den Kraterrand kann man auf seiner Nordseite auf einem sehr steilen, sandigen Pfad besteigen (zwei Schritte vor, einer zurück…..) und umrunden. Der Krater selbst hat einen Durchmesser von 300 m und eine Tiefe von durchschnittlich 60 m. Er ist mit Euphorbien bewachsen. 


Tourengänger: johnny68

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»