Girandolenweg


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 11. Juni 2009 um 16:00.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Randgebirge östlich der Mur
Tour Datum:11 Juni 2009
Klettern Schwierigkeit: VII- (UIAA-Skala)
Zeitbedarf: 4:00

Der Girandolenweg teilt sich in zwei Abschnitte, dem unteren schweren Teil und dem oberen leichten Teil. Auf Grund der Wettervorhersage, ab Mittag Gewitter haben wir eine Kugelsteintour gewählt. Ich hab geplant, dass wir uns den unteren Girandolenweg hinaufkämpfen soweit wir kommen und dann über die Route abseilen. Da das Wetter gehalten hat und die Hakenabstände recht klein sind ist und der gesamte Durchstieg des unteren Girandolenwegs gelungen!
Die Tour ist auf den ersten Metern brüchig, danach extrem steil und ausgesetzt, dafür aber kompakt.

ZUSTIEG:Vom P unter der Autobahnbrücke dem Radweg einige m nach Süden und rechts hinauf unter die Wand. Nach wenigen Metern erreicht man die Basis (Klettergarten), 30m links von ihr Einstieg bei ausgetretenem Platz. (5min)

ROUTE: siehe Topo (3h)

ABSTIEG: Vom 4.Stand abseilen über die Route (4x 25m)

SCHWIERIGKEIT: 7- (5+ obl.)

ABSICHERUNG: +++/++++, gut bis sehr gut, Stände an BH+Bügel, dazwischen Bügel und NH, in der 2. SL etwas größere Abstände, die 3. und 4. länge können gut A1 geklettert werden.

MIT WAR: Tanja

WETTER: Sonne

AUSRICHTUNG: O,S

STIL: 1.SL: Vorstieg Tanja, Nachstieg OnSight Matthias, 2.SL: Vorstieg A.F. Matthias, 3.SL A0 Matthias, 4.SL: Tanja, Nachstieg OnSight Matthias

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»