Steigrat 1521m, Hürndliegg 1597m, Marbachegg 1484


Publiziert von eldo , 15. Juni 2009 um 17:50.

Region: Welt » Schweiz » Luzern
Tour Datum:11 Juni 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Schrattenflue-Gruppe   CH-LU 
Aufstieg: 900 m
Abstieg: 900 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit PW oder Poschti nach Marbach

Das Wetter lädt noch nicht zum Wandern. Einzelne Tropfen fallen noch vom Himmel. Trotzdem mache ich mich in Marbach 871m guten Mutes auf, drei Luzerner Gipfel zu besteigen, hat der Wetterbericht doch zunehmend trockenes Wetter gemeldet. Auf Wanderwegen geht’s zur Cholweid 973m. Dann wird’s bereits zum ersten Mal so richtig asphaltig… via Risete 1048m erreiche ich P.1111. Hier zweigt mein Weg in den Schübelsmoosgrabe ab. Ziemlich steil steigt hier der Kiesweg an. Von Schübelsmoos 1336 führt der Weg weiter zur Schübelsmoosegg 1489m. Flach weiter zu P.1477 und die letzten Meter weglos zum Steigrat 1521m… dank Waldsterben mit begrenztem Ausblick. Nun, von Wetterbesserung noch nichts zu sehen… jedenfalls über meinem Kopf. In der Ferne sind blaue Flecken und sonnenbeschiene Gipfel zu sehen… ich hoffe.
Abstieg zurück zum Kiesweg und weiter nach P.1453 und zur Hürndlihütte 1497m. Entlang dem N-E-Grat, der gegen Gipfelnähe immer steiler wird, durch Wald und Heidelbeer-Studen zur Hürndliegg 1597m. Die Wolken verhindern den wohl imposanten Blick zu den Nordabbrüchen der Schrattenflue.
Ich folge dem S-Grat, da ich nicht wirklich Lust verspüre, mich durch triefendnasse Föhren zu kämpfen, und treffe so genau bei P.1527 wieder auf den Kiesweg und erreiche bald die Alp Stei 1492m. Weiter nach Steiwang 1494m und Imbrig 1417m. Dann wird’s wieder asphaltig… Chadhus 1318m und P.1303. Hier folge ich dem Wanderweg und erreiche über P.1361 (Kreuz), Wittefäre 1330m. Über Ober Lochsitli 1382m steht man bald auf der Marbachegg 1484m. Endlich haben die Wolken sowohl die Schrattenflue wie auch den Hohgant freigegeben… und auch ich stehe nun unter blauem Himmel…
Ich folge dem Wanderweg weiter zu P.1475, der Skipiste entlang, etwas westlich von P.1184 vorbei und treffe bald wieder auf die asphaltierte Strasse. Von da dito Aufstieg zurück nach Marbach 871m.
Der Abstieg nach Marbach ist bei diesen nassen Verhältnissen eine sumpfige und „schlipfrige“ Angelegenheit…
Optimale Tour bei diesen Verhältnissen, da man meist auf gut ausgebauten Strassen geht. Bei Sonnenschein und Hitze würde man wohl regelrecht am Boden kleben…
Alleine unterwegs.

Tourengänger: eldo

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»