FUERTEVENTURA: Hiken und Klettern (4); Montaña de Escanfraga / Vulkankegel und Dünen im Inselnorden


Publiziert von johnny68 Pro , 8. Juni 2009 um 20:19.

Region: Welt » Spanien » Kanarische Inseln » Las Palmas de Gran Canaria
Tour Datum:20 Mai 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: E 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 350 m
Abstieg: 350 m
Strecke:Villaverde - Montaña de Escanfraga / Dunas de Corralejo

Die Montaña de Escanfraga ist die höchste Erhebung des Inselnordens. Es handelt sich um einen Vulkankegel mit einem grossen Krater. Von der Spitze aus hat man eine schöne Aussicht über weitere Vulkankegel, die Dünenlandschaft von Corralejo, die Isla de Lobos und die Südküste von Lanzarote.

 

Wie viele andere Berge in Fuerteventura ist auch dieser Berg fast vegetationslos (abgeweidet von Ziegen und Schafen). Der oberste Teil ist felsig.

 

Der Aufstieg beginnt im Talboden bei der Ortschaft Villaverde. Man geht auf einem Pfad in Serpentinen den steilen Abhang hinauf. Weiter oben verliert sich der Pfad im Krater. Den höchsten Punkt erreicht man über den felsigen und steilen Kraterrand. Den Krater kann man umrunden, wobei einzelne Partien leicht ausgesetzt sind.

 

Im Anschluss an die Montaña de Escanfraga machte ich eine Begehung der nahen Dünenlandschaft von Corralejo. Diese steht unter Naturschutz. Leider wurden vor der Unterschutzstellung 2 riesige Hotelkästen in die Dünen gebaut. 

Tourengänger: johnny68

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T1
15 Jun 10
Fuerteventura · dinu111

Kommentar hinzufügen»