Tössstock, Höchhand, Schwarzenberg - nass, windig, einsam


Publiziert von Djenoun , 2. Dezember 2018 um 18:20.

Region: Welt » Schweiz » Zürich
Tour Datum: 2 Dezember 2018
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-SG   CH-ZH 
Aufstieg: 700 m
Abstieg: 700 m
Kartennummer:1113 Ricken

Stürmische Winde, teils heftiger Regen, nasses Laub - unter diesen Umständen trifft man im Tössbergland kaum andere Wanderer. Gut eingepackt starte ich meine Runde in der Wolfsgrueb bei wirklich garstigem Wetter.

Auf dem Weg von der Töss via Westcouloir zum Tössstock dann die einzigen Begegnungen heute: Zuerst das Gamsrudel vom Tössstock, immerhin zwischen 15 und 20 Tiere und dann, kurz unterhalb des Tössstock-Gipfels, einen schönen Hirsch. Wenig begeistert von meinem plötzlichen Auftauchen liess er mir leider keine Zeit für ein Foto. Erstaunlich, wie schnell diese stattlichen Tiere im Gelände unterwegs sein können.

Zwischen der Schwämi und der Höchhand pfeift mir ein kalter Wind um die Ohren, der Regen peitscht erbarmungslos von rechts ins Gesicht. Na ja, wir hatten ja einen traumhaften Sommer...

Über die Krete geht es via Bootäli zum Schwarzenberg und dann durch den Gerwald zur Wolfsgrueb zurück.

Route:
Wolfsgrueb - Pt.866 an der vorderen Töss - bei der nächsten Brücke rechts auf den alten Weg - Pt.1050 - Tössstock - Schwämi - Pt.1160 - Höchhand - Pt.1261 - Bootäli - Schwarzenberg - Abstieg Richtung Farner bis Abzweigung auf 1183m - rechts bis Pt.1100 - Pt.1047 - Wolfsgrueb

Tourengänger: Djenoun


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»