Ramolhaus (3006m)


Publiziert von DaAnda , 31. Mai 2009 um 22:29.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Ötztaler Alpen
Tour Datum:28 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bis ins hinterste Ötztal nach Obergurgel. Als Ausgangspunkt habe ich die kleine Kirche in Obergurgel gewählt (hier mehrere Parkmögl.) - von hier aus zu Fuß durch den Ort und nach den letzten Häusern in südl-westl. Richtung nach ca 300m die Gurgler Ache überqueren.
Unterkunftmöglichkeiten:Ramolhaus
Kartennummer:13: 978-3-928777-38-4

Sehr lohnenswerte Tour ,die an der der Hütte angekommen traumhafte Blicke auf den Gurgler Ferner und die umgebende Bergwelt bietet . Man startet in Obergurgel und bis auf eine kürzere etwas steilere Passage zu Beginn und knapp unterhalb des Ramolhauses bietet die gesamte Strecke keine nennenswerten Schwierigkeiten . Nur ist der Aufstiegsweg mit je nach Gehgeschw. zwischen 3 u. 4Std nicht der kürzeste und verlangt vor allem gegen Ende und an der 3000m Marke etwas Kondition.
Ich habe diese Tour Ende September gemacht (28.9),was in soweit erwähnenswert ist ,da die Hüttensaison schon vorbei war(bis zum 22.9 geöffnet)  und das Ramolhaus während der Saison viel besucht ist .
Der Weg bietet den gesamten Aufstieg über sehr schöne Ausblicke. Schon zu Beginn der Wanderung sieht man den Schalfkogel (3537m) und die Nahblicke auf die gegenüberliegende Talseite mit dem Hangerer (3021m) ,Granatenkogel (3304) ,Hochfirst (3405) ,Liebenerspitze (3399m) und co. sind immer wieder sehr schön .

Tourengänger: DaAnda

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»