Sombrero de Chasna - Windige Tour auf einen grossen Hut


Publiziert von Bembelbub , 3. Juni 2009 um 23:31.

Region: Welt » Spanien » Kanarische Inseln » Santa Cruz de Tenerife
Tour Datum:20 Mai 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: E 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 550 m
Abstieg: 550 m
Strecke:TF-21 (bei km 59.7) - Lomo de las Pegueros - P.2469 am Calderarand - Sombrero de Chasna - Barranco de la Magdalena - TF-21
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem PW nach Boca Tauce oder Vilaflor und dann auf der TF-21 zum Ausgangspunkt. Parkieren kann man in der Kurve bei zwei verfallenen Steinhäuser

Über dem Teno ziehen dichte Passatwolken, ein Grund hoch zu fahren und auf besseres Wetter oberhalb der Wolkenstufe zu hoffen. Wir nahmen uns den Sombrero de Chasna als Ziel, eine Tour bei der wir auch gut unsere Tochter mitnehmen konnten.

Der Ausgangspunkt, zwei verfallene Hütten an der TF-21, war gut zu finden und schon bald befanden wir uns bei Sonnenschein auf dem mit weissen Punkten markierten Weg in Richtung Sombrero de Chasna. Der erste Teil der Strecke verläuft durch einen lockeren Kiefernwald im Zickzack über den Lomo de las Pegueros. Der Wind wurde aber immer heftiger und aus der Kraxe kam dann doch zu oft ein "nach Hause", so dass wir uns auf ca. 2280 m entschlossen umzuplanen; Papi schnell auf den Gipfel und der Rest der Mannschaft bzw. Frauschaft langsam runter zum Auto. Weiter über den Lomo de las Pegueros konnte ich den Rand der Caldera schnell erreichen. Hier oben hat man die Möglichkeit über einen steilen Weg in die Caldera herab zu steigen oder sich nach rechts (Osten) halten, um auf dem Rand der Caldera Richtung Guajara bzw. Richtung Sombrero de Chasna zu laufen. Ich unternahm aber erst einen kurzen Abstecher zu einem kleinen felsigen Gipfel (wahrscheinlich Punkt 2465 auf der K&F Karte) zu meiner Linken, um etwas die Aussicht Richtung Teide zu geniessen, da man vom Sombrero de Chasna, der etwas südlich des Calderarandes liegt, nur eine eingeschränkte Sicht zum Teide und Pico Viejo hat. Wieder zurück an der Weggabelung folgte ich dann für ein paar Meter die Route Richtung Guajara bevor nahe eines Ginstergebüsches der Pfad nach rechts zum Sombrero de Chasna abzweigt. Durch den Teideginster hindurch erreicht man gleich darauf den flachen Sattel zwischen Sombrero de Chasna und Calderarand. Nun links um den Vorgipfel des Sombrero de Chasna herum - dieser sieht aus wie eine Miniaturausgabe des Sombreros… also ein Sombrerito - zum Fusse bzw. Hutrand des Sombrero de Chasna. Es folgte eine kurze Kraxelei im Isten Schwierigkeitsgrad (absolut problemlos und überhaupt nicht ausgesetzt) und schon stand ich auf dem Hut. Der höchste Punkt war etwas schwer zu finden, aber durch den vielen Ginster hat man auf dem flachen Gipfelplateau sowieso keine gut Sicht. Besser ist es an den Rand zu gehen, was ich dann auch tat, um eine gut Aussicht nach Vilaflor, Gomera und zum Lomo de las Pegueros  zu haben; wobei mich der Wind aber beinah vom Hut fegte.

Für den Abstieg wählte ich die Route durch den Barranco de la Magdalena, der zwischen dem Sombrer de Chasna und dem Lomo de las Pegueros liegt. Dieser Pfad (eigentlich sind es mehrer parallel Pfade) zweigt im flachen Sattel zwischen Sombrero und Calderarand nach Westen ab, um dann in südlicher Richtung in den Barranco de la Magdalena hinein zu führen. Bevor man wieder in den Kiefernwald kommt passiert man den kleinen "Finger Gottes" und steigt dann weiter, manchmal fast direkt im Barranco manchmal am Hang des Lomo de las Pegueros, ab bis der Weg dann nach rechts über den Lomo de las Pegueros hinüber zum Parkplatz führt. Der Rest der Mannschaft war schon ein wenig vorher am Auto angelangt und genoss den windstillen Autoinnenraum.
Kids & Hike: Auch wenn bei uns bedingt durch den Wind die Tour keine echte Kids & Hike Tour wurde, kann man die Wanderung sicherlich für Familienausflüge empfehlen. Je nach Alter des Kindes sollte man vielleicht eine "Hundeleine" für die kurze Kletterstelle mitnehmen - das gibt den Kleinen sicherlich auch noch zusätzliche Motivation. Zu sehen gibt es auf der Tour jedenfalls viel.


Tourengänger: Bembelbub

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2 II
30 Jan 13
Sombrero de Chasna, 2405 m · sqplayer

Kommentar hinzufügen»