Via Brüggli-Route (Kastenwand) von Plona auf den Hohen Kasten


Publiziert von pboehi Pro , 4. November 2018 um 16:24.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum: 3 November 2018
Wandern Schwierigkeit: T5+ - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-SG 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 1120 m
Strecke:4.23km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Via Rüthi und Plona zum Parkplatz am Waldrand (Furnis)

Die Brüggli-Route ist eine alternative Möglichkeit, die Kastenwand zu überwinden. Sie wird weniger häufig begangen, ist technisch anspruchsvoller, bietet aber ebenfalls tolle Tiefblicke ins Rheintal und Einsamkeit. Es ist wahrscheinlich die direkteste Route auf den Hohen Kasten vom Rheintal aus.

Ich wollte schon lange mal die Brüggli-Variante der Kastenwand ordentlich dokumentieren, nachdem ich diese eher zufällig im Rahmen meiner Suche nach der regulären Route gemacht hatte. In der Zwischenzeit habe ich die Kastenwand-Route ordentlich dokumentiert, nun soll das gleiche mit der Brüggli-Route geschehen.
 
Bei sonnigem Herbstwetter und trockenen Verhältnissen zog ich los. Ich parkierte mein Auto am Waldrand oberhalb von Furnis (Plona) und lief via Wanne und Oberschwändi zum höchsten Punkt der Fahrstrasse, wo der Schleichweg in Richtung Kastenwand abgeht. Der Weg ist mit orangen und blauen Punkten markiert und als Weg gut erkennbar, er steigt steil an und traversiert dann nach links weiter, ich verlor ihn unterhalb des grossen Bandes nur ganz kurz, bemerkte meinen Fehler, beschloss aber trotzdem diese Variante auszuloten. Ich wusste dass ich auf das oberste Band musste und konnte so noch etwas im ausgesetzten T5-Gelände rumklettern (mein GPS-Track ist für Nachahmer somit nicht ganz zuverlässig). Nach dem nach Westen traversierenden Band kommt eine steile Grashalde, bei der Eisenstange geht es praktisch in der Falllinie hoch, an einer grossen Tanne vorbei wieder nach rechts queren, und leicht aufsteigen bis zum Abzweiger der Brüggli-Route. Wer zur Kastenwand will, muss dort noch weiter nach Osten traversieren und auch etwas absteigen.
 
Der Einstieg in die Brüggli-Route erfolgt links hinauf über felsdurchsetztes, gestuftes Grasgelände, ich habe mich im oberen Teil eher an den Wandfuss gehalten. Unterhalb der Schlüsselstelle wird das Gelände ziemlich steil, eine Steilstufe muss in leichter Kletterei überwunden werden, was dank Legföhren gut zu meistern ist. Der Falllinie nach ganz nach oben, bis die Schlüsselstelle sichtbar wird. Diese ist mit Stahlhaken und Fixseilen ausgestattet, trotzdem muss man sich sorgfältig überlegen, wie man dieses Hindernis überwinden will, und auch minimale Kletterfähigkeiten mitbringen. Danach sind die Schwierigkeiten vorbei, es folgt der restliche Aufstieg zum Hohen Kasten via Läuischlatt.
 
Zuerst geht es steil durch einen lockeren Wald hoch, anschliessend ist man in seiner Routenwahl frei. Ich sehe zwei Möglichkeiten: Entweder links dem Kamm entlang zur Läuischlatt-Hütte bei p 1480, oder rechts haltend im felsdurchsetzten, gestuften Grasgelände mehr oder weniger der Falllinie entlang nach oben (habe ich gemacht). Etwa auf 1540m stösst man auf einen quer verlaufenden Weg, welcher zur Läuischlatt-Hütte geht, den habe ich kurz exploriert und bin dann dem Grat entlang zum höchsten Punkt gegangen, von dort zum Weg via Better und Wis direkt auf den Gipfel des Hohen Kastens.

Nachdem ich mich auf dem Hohen Kasten ausgiebig gestärkt hatte Abstieg via Stofel nach Plona, mehr oder weniger direkt auf Schleichwegen ausserhalb der weit ausholenden Fahrstrasse, womit ich nach einer guten Stunde wieder am Ausgangspunkt war.

Bilder mit Canon G1x Mk3, Nachbearbeitung in Lightroom Classic CC
GPS-Track mit Garmin Forerunner 935 aufgezeichnet.

Schwierigkeitsbezeichnung: Es geht gut ohne Pickel, deshalb höchstens T5. Kletterstelle: Dank Hilfsmitteln nur Grad II.

Tourengänger: pboehi


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

carpintero Pro hat gesagt:
Gesendet am 4. November 2018 um 17:48
Danke für die Beschreibung!


Kommentar hinzufügen»