Pilatus (2118 Meter), Tomlishorn (2128 Meter) und Widderfeld (2076 Meter)


Publiziert von Domenic , 30. Mai 2009 um 21:53.

Region: Welt » Schweiz » Obwalden
Tour Datum:30 Mai 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Pilatusgebiet   CH-NW   CH-OW   CH-LU 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 2050 m
Abstieg: 350 m
Strecke:16 Kilometer
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bahn via Luzern nach Alpnachstad
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Von Pilatus Kulm nach Alpnachstad und dann vie Luzern nach Hause.
Kartennummer:1:25'000 Nr. 1170

Wie üblich am Wochenende stehe ich auch heute wieder einmal früher auf als Werktags. Mit dem Zug fahre ich nach Alpnachstad.

Zuerst führt mich meine Route der Hauptstrasse entlang, bis zu einem Wegweiser, der nach Schürmatt weist. Mehrfach, muss ich der Versuchung widerstehen einfach den Wegweisern Richtung Pilatus zu folgen. Aber bei diesen würde es sich um direkte Routen handeln und ich will ja noch das Widderfeld dranhängen. Bald verlasse ich Alpnachstad und gehe über Wiesen bergauf, bis ich auf eine asphaltierte Alpstrasse treffe. Auf dieser Strasse werde ich von zahlreichen Autos überholt. Dieser folge ich bis Winterhalten, wo ein schmaler Pfad abzweigt, der steil bergauf führt und kurz vor der Alp Lütoldsmatt wieder auf die Alpstrasse trifft. Bei der Alp Lütoldsmatt habe ich ein Wiedersehen mit einem Teil der Fahrzeuge, die mich vorhin überholten, die restlichen treffe ich weiter oben, auf einem Parkplatz vor der Alp Märenschlag an.

Hier, bei der Alp Märenschlag, kann ich die Strasse endlich wieder verlassen. Zuerst führt der Weg über Wiesen und später durch Wald steil bergauf, bis ich die Feldalp erreiche. Dieses Wegstück zieht sich ziemlich in die Länge. Wenn man dann aber die Alphütte auf der Feldalp einmal erreicht hat, geht es relativ eben zum Feld, einem Moor auf dem Weg zum Widderfeld. Auf diesem sanft ansteigenden Wegstück kann ich mich wieder ein bisschen erholen, bevor es zum Widderfeld noch einmal so richtig bergauf geht. Da es inzwischen Mittagszeit ist lege ich auf dem Widderfeld eine kurze Pause ein, verpflege mich und notiere mich im übervollen Gipfelbuch. Leider ziehen ausgerechnet jetzt erste Wolken auf, nachdem am Morgen der Himmel vollständig Wolkenlos war.

Nach der Mittagspause steige ich quer über den Hang ab, bis ich wieder auf den Weg zum Tomlishorn treffe. Ich folge dem Weg und treffe bald auf einige Kraxelstellen, die sich aber problemlos bewältigen lassen. Ausserdem treffe ich auf diesem Wegstück auf das einzige noch vorhandene kleine Schneefeld. Es liegt in einem kalten Schattenloch und ist auch problemlos zu überqueren. Gleich hinter dem Schneefeld trefe ich auf eine Gemsenkolonie. Die Tiere zeigen gar keine Anzeichen von Scheu und ich komme bis auf ca. 5 Meter an die Tiere heran.

Nun führt der Weg unmittelbar auf dem Grat in Richtung Tomlishorn. Nach einem erneuten Aufstieg treffe ich kurz unterhalb vom Gipfel des Tomlishorn auf den "Wanderweg" vom Pilatus her. Ganze Heerschaaren von Touristen begegnen mir hier und ich kann deshalb das Gipfelglück auf dem Tomlishorn nur mit Mühe geniessen. Mir war zwar bewusst, dass es auf dem Pilatus viele Touristen hat, dass mir die aber schon hier begegnen überrascht mich doch ziemlich. Nach der kurzen Rast auf dem Gipfel breche ich wieder auf und mache mich auf den Weg über die "Gebirgsautobahn" Richtung Pilatus. Dieses Wegstück ist etwa zur Hälfte asphaltiert und führt durch zahlreiche kleine Tunnels und über gemauerte Brücken. Wenigsten komme ich hier rasch voran und stehe 10 Minuten später auf dem Pilatus. Hier besteige ich noch kurz alle Gipfel und fahre anschliessend, nach dem obligatorischen Zielbier, mit der steilsten Zahnradbahn der Welt gemütlich zurück nach Alpnachstad.

Fazit:

Possitiv:
- Sehr schöne Wegstücke (vor allem zwischen Märenschlag und Tomlishorn)
- Geniales Wetter
- Gemütliche Talfahrt mit der steilsten Zahnradbahn der Welt (sehr Knie schonend)

Negativ:
- Am Anfang muss man lange der asphaltierten Strasse folgen.
- Viel zu viele Leute ab dem Tomlishorn

Tourengänger: Domenic

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5
T3
T4-
4 Jun 11
Gipfel sammeln am Pilatus · Schneemann
T4
T5 II
8 Jun 13
Pilatusleckereien · Alpin_Rise

Kommentar hinzufügen»