Chaiserstock & Rossstock


Published by SCM , 22 December 2018, 15h34.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:14 October 2018
Hiking grading: T4+ - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   CH-UR 
Time: 5:30
Height gain: 1330 m 4362 ft.
Height loss: 1330 m 4362 ft.
Route:13 KM

Seit ich den Chaiserstock mal zufällig bei einer Schneeschuhtour auf den Fronalpstock entdeckt hatte, stand der Chaiserstock auf meiner Todoliste. Am Sonntag, 14.10.2018, fuhr ich mit der ersten Bahn um 07:00 vom Chäppeliberg zur Spilau. Von dort erreicht man in wenigen Minuten die Lidernenhütte. In der Dämmerung und bei starkem Wind gehe ich gleich weiter am imposanten Schmal Stöckli vorbei zu den Seelenen. Hinter den Seelenen wird der Weg deutlich steiler und ab der Weggabelung auf 2078 MüM ist er auch nur noch weiss-blau-weiss markiert.

Auf 2200 MüM erreiche ich ein Geröllfeld in dem es sehr mühsam und steil noch einige Meter bergauf bis auf ungefähr 2270 MüM geht. Danach quert der Weg das Geröllfeld bis zum Chaisertor. Auf der Nordseite des Chaisertors führt der Weg einige Meter bergab und biegt dann rechts ab. Hier beginnt der anspruchsvollste Teil der Wanderung. Die nächsten 20 Minuten wird man ständig von Stahlseilen begleitet, die den Aufstieg über den felsigen Rücken des Chaiserstocks ermöglichen. Die Ausgesetztheit hält sich aber meistens einigermassen in Grenzen. Am Schluss muss noch mit Hilfe einer Kette ein ungefähr 10 Meter hoher Felsriegel überwunden werden. Die restlichen Meter hoch zum Gipfel sind dann wieder einfaches Gehgelände.

Auf dem Gipfel halte ich mich trotz guter Sicht nicht lange auf. Der Wind bläst heute einfach zu stark. Ich gehe auf dem gleichen Weg wieder zurück zum Chaisertor und quere dann wieder das Schotterfeld. Hier begehe ich einen kleinen Fehler. Anstatt auf dem Weg zu bleiben der auf gleichbleibender Höhe bis zum Liderner Plänggeli quert, biege ich ab und gehe hinunter bis auf 2075 MüM, um dann hinter dem Hüendersädel wieder zum Liderner Plänggeli hochzusteigen. Der weitere Weg führt mich nun unterhalb des Fulen vorbei bis zur Rossstocklücke. Ich überlege mir noch kurz auf den Fulen zu steigen. Der Weg auf der Landeskarte ist rot und nicht blau eingezeichnet. Bei grober Betrachtung sah der Weg hoch auf den Fulen aber alles andere als zuverlässig aus. So lasse ich den Fulen aus und gehe direkt hoch zum Rossstock. Dieser Gipfel ist problemlos erreichbar. Nur eine kleine Steilstufe muss über Sicherungshilfen überwunden werden.

Nach einer kurzen Gipfelrast wandere ich über den breiten Rücken des Rossstocks zurück zur Lidernenhütte und fahre dann mit der Bahn wieder nach Chäppeliberg.

Hike partners: SCM


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T4 II F
30 Oct 16
Chaiserstock & Fulen · D!nu
T4 I
T4
14 Jul 15
Ein Klassiker im Lidernengebiet · Dimmugljufur
T4 I
T4-
28 Aug 16
Chaiserstock 2515 m. · asus74

Post a comment»