Millau


Publiziert von Mo6451 Pro , 13. Oktober 2018 um 17:55.

Region: Welt » Frankreich » Languedoc-Roussillon » Aveyron
Tour Datum:13 Oktober 2018
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 3:00
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bus 381 Lodève - Millau
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bus 381 Millau - Lodève

Bevor ich am Dienstag die Heimreise antrete, sollte es heute noch einmal ein Besuch der Stadt Millau sein. Viel Zeit bleibt nicht, denn der Bus fährt erst um 10 Uhr und um 14 Uhr muss ich die Rückreise antreten, später gibt es keine Verbindung mehr nach Lodève.

Aber schon die Anreise entschädigt für die wenigen Verbindungen hinauf nach Millau. Zwischen den ersten beiden Haltestellen nutzt der Bus die Le Meridiènne (A75 Barcelona - Paris) mit dem schönsten Abschnitt dieser Autobahn. Ab Le Hospitalèt geht es dann weiter über die Landstaße, auch eine reine Sightseeing Tour.

Je näher der Zielort Millau rückt, desto grandioser die Aussicht. Auf der einen Seite der tiefe Blick in die Gorge du Tarn und voraus das Wunderwerk von Norman Forster, das Viadukt von Millau. Immer wieder begeistert mich dieser Anblick.

In vielen Serpentinen fährt man nun hinunter ins Tal der Tarn, die Millau durchschneidet. Der Bahnhof der SNCF ist nahe dem historischen Zentrum. Wie viele Züge hier noch fahren weiß ich nicht, aber der Schalter ist noch mit Personal besetzt.

Vom Bahnhof trete ich nun meine Wanderung ins historische Stadtzentrum an. Zuerst orientiere ich mich an hohen Türmen, bis ich auf dem Weg dorthin auch an der Tourist Information vorbeikomme und einen Stadtplan erwerbe. Das macht das Suchen leichter.

Nach und nach "klappere" ich die Sehenswürdigkeiten ab und begebe mich anschließend hinunter an das Ufer der Tarn. Leider ist der Uferweg gesperrt, hier wird eine neue "Flaniermeile" gebaut, wie auf den Plakaten eindrücklich zu sehen ist.

Trotz allen versuche ich an das Ufer zu kommen um die schöne Brücke und den gegenüberliegenden Park zu fotografieren. Das gelingt mir auch.

Drei Stunden sind leider keine allzu lange Zeit um auch die vielen Gassen anzuschauen, denn pünktlich muss ich zurück am Bahnhof sein, um die letzte Möglichkeit zu nutzen, mit dem Bus nach Lodève zu fahren. Das gelingt alles und auch das Wetter hat gehalten, etwas windig aber meist Sonne mit Wolken.

Tour solo

Tourengänger: Mo6451


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»