Wätterlatte & Dreispitz


Publiziert von semmelmann , 27. Mai 2009 um 00:05.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:24 Mai 2009
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 1700 m
Abstieg: 1600 m
Strecke:Buechholz - Engel - Wätterlatte - Rengg - Dreispitz - Rengg - Kiental
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Regio nach Reichenbach i. K, Postauto Richtung Kiental bis Haus Lengacher.
Kartennummer:1228 Lauterbrunnen, 254 Interlaken

Mit Tempo auf den Dreispitz


Route: Buechholz (Haus Lengacher) - Engel - Wätterlatte - Rengg - Dreispitz - Rengg - Kiental (Post)

Schwierigkeit: 1. Teil: Einfacher, zum Teil recht öder Aufstieg zur Wätterlatte, Abstieg zu Rengg problemlos (noch ein längeres Schneefeld).
2. Teil: Aufstieg zum Dreispitz ist weiss-blau-weiss markiert (stark verwittert). Zusätzliche rote Punkte helfen zudem den Weg zu finden.

Schnee: Im Aufstieg zum Dreispitz sind recht häufig noch Schneefelder anzutreffen. An vielen Stellen ist es möglich sie zu umgehen.

Gefahren: Im oberen Teil des Dreispitzs Steinschlag möglich, sehr brüchiges Gestein. Viele Schneefelder liegen in Bachrinnen, Einsturzgefahr der Schneedecken auf Grund möglicher Aushöhlung von unten.


Tourengänger: semmelmann

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
T4-
T3
18 Nov 12
Standflue und Wätterlatte · akka
T4-
T3

Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

Shepherd hat gesagt: Verhältnisse Südseite
Gesendet am 27. Mai 2009 um 17:26
Hai & Uhu!

Ist der Südostgrat - Linie Agne 1843, 2149, Gipfel Dreispitz - (weitgehend) schneefrei? Merci für gelegentlichen input und schöner Abend!

semmelmann hat gesagt: RE:Verhältnisse Südseite
Gesendet am 28. Mai 2009 um 14:00
Hey Shepherd

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich diese Seite eher wenig beachtet habe. Wenn es ähnlich wie auf der Nordseite sein sollte, so hat es zwar noch Schneefelder, jedoch nicht allzu grosse.
Das Gelände scheint mir ähnlich zu sein wie die Nordseite (nicht allzu schwierig), so wäre es auch möglich Schneefelder zu umgehen.

Gruss und schöne Tour

Zaza hat gesagt: Agne-Route
Gesendet am 28. Mai 2009 um 16:19
die Agne-Flanke war bereits anfangs Mai schneefrei, abgesehen von einem Schneefeld auf/neben dem Gipfelgrat. Da ist nun sicherlich alles weg.

Gruess, zaza


Kommentar hinzufügen»