Rautispitz - Wiggis


Publiziert von Delta Pro , 7. Oktober 2018 um 12:49.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum: 6 Oktober 2018
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Oberseegruppe 
Zeitbedarf: 3:15
Aufstieg: 1600 m

Trailrun an einem grauen Herbstmorgen auf die Paradegipfel des Obersee-Tals, mit ein paar Abstechern

Es ist mehr als 15 Jahre her, dass ich das letzte Mal über den Geisschappel-Weg zum Rautispitz gewandert bin - für die dominierende Position des Berges und die gute Erreichbarkeit eigentlich viel zu lange her. Diesmal machte es mir in der Dämmerung eines Herbstmorgens Spass etwas aufs Tempo zu drücken. Beim Abstieg über den Geisschappel-Weg besuchte ich noch den sehr markanten Geisschappel-Turm, der erstaunlicherweise noch keinen Hikr-Wegpunkt und damit auch noch keine (?) Hikr-Beschreibung aufwies.

Mit dem ersten bisschen Licht - es wird Herbst... - auf dem Wanderweg gegen den Rautispitz. Ab der Grapplialp wird's steiler und mit etwas Kraxelei unter der Geisschapel (T3+) geht's effizient in die Höhe. Leider ist der Himmel nicht glasklar wie in den letzten Tagen, sondern von einer grauen Wolkenschicht bedeckt. Aussichtsreich zum Gipfel (1h 20min von Beginn des Aufstiegs). Nach kurzer Rast und Schwatz mit einem Biwakierer weiter zum Wiggis. Der Weg in der Ostflanke ist teilweise noch verschneit/vereist und die Trittspuren und Stahlseile sind hier durchaus willkommen. Nach dem Gipfelbucheintrag auf dem Wiggis kurzer Abstecher auf die Höchnase, anschliessend zurück auf den Geisschappel-Weg, wo ich einen weiteren Abstecher auf den unscheinbaren Gipfel des Gumen mache (ebenfalls noch ohne Hikr-Wegpunkt). Auf ca. 1730 m.ü.M. kann man in einem steilen Grascouloir hinauf gegen den von unten sehr markanten und auf der Karte kotierten und benannten Geisschappel-Turm halten. Das Couloir ist gut begehbar, man muss aber Acht geben, keine Steine loszutreten (Wanderweg darunter). Anschliessend in wenigen Schritten zum Einschnitt vor der Geisschappel. Der Felsturm kann in wenigen, etwas exponierten Kletterschritten (T5, II) erreicht werden, und bietet oben viel Platz und schöne Ausblicke. Zurück auf den Wanderweg und zum Obersee.

Durchgangszeiten:
Obersee: 6.50
Rautispitz: 8.15
Wiggis (inkl. Gumen und Geisschappel-Turm): 8.40
Obersee: 10.05

Tourengänger: Delta


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»