Über e Hächlegrat uf d'Hächle hechle


Publiziert von Polder , 28. September 2018 um 17:18.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:28 September 2018
Wandern Schwierigkeit: T5- - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Schilt-Mürtschengruppe 
Aufstieg: 900 m
Abstieg: 900 m

Neuauflage dieser schönen Halbtagestour, vor dem Herbstferienunterbruch, bei dem Meer statt Berg angesagt ist. Wieder auf dem Zahnfleisch des Hächlengrates, mit alles (dh. allen Umgehungen) und mit Rückweg über das lauschige "Heustockseelein".

Viel Neues zu beschreiben gibt's eigentlich nicht, wunderbar warmes und klares Wetter, ein Kafi vorher (und ein Glacé nachher) im überaus netten Ennendaer Bahnhofkiöskli. Ab dem "Frühstücksplatz" (wo man vom Alpeli her den Grat erreicht) Sonne, ausser natürlich in den westseitigen Umgehungen, die aber dennoch recht trocken waren. Über die Delta'sche Rampe zurück auf den Grat, der dann immer einfacher wird.

Lange Rast auf dem Gipfel, mit herrlichem Blick ins Grosstal und nach Westen, bis Finster- und Lauteraarhorn, und kurze Rast am Seeli, weil ich unbedingt die 13.45-Gondel erwischen musste. Hübsche Runde, gerne wieder, wenn mal nur ein halber Tag zur Verfügung steht!

Tourengänger: Polder


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»