Knocknadobar (690m)


Publiziert von Pasci Pro , 21. Mai 2009 um 19:51.

Region: Welt » Irland » County Kerry
Tour Datum:15 Mai 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: IRL 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 770 m
Abstieg: 770 m

Der Knocknadobar liegt im nordwestlichen Zipfel der Iveragh Halbinsel (Ring of Kerry) und wird idealerweise mit der Ring of Kerry Tour kombiniert. Der Berg scheint heilig zu sein, denn ein Pilgerweg führt auf ihn hinauf und auf dem Gipfel erwartet einem ein riesiges gotisches Steinkreuz.

Anfahrt:
Wer den Ring of Kerry auf der klassischen Route umfährt kommt unweigerlich in Cahersiveen vorbei. Hier verlassen wir die Hauptstrasse nach Norden, überquerern die Brücke über den Valentia River, und fahren anschliessend rechts. Bei der nächsten Gabelung links halten und schon bald ist ein unübersehrbarer Marienaltar erreicht. Das Fahrzeug parkieren wir irgendwo in einer Strassennische.

Wanderung:
Die Wanderung startet nicht gleich beim Marienaltar sondern einige Meter weiter nördlich bei einem grossen Metall-Gatter. Dieses durchqueren wir, übersteigen eine kleine Steinmauer und folgen anschliessend einem Bächlein, alles Richtung Knocknadobar. Vorsicht Sumpf! Schon sehr bald erkennen wir das erste Kreuz und etwas weiter oben durchqueren wir ein Holzgatter. Ab hier folgen wir den Kreuzen in Serpentinen hinauf zum Knocknadobar. Teilweise ist der Weg sehr gut zu erkennen und plötzlich steht man abseits des Weges. Aber kein Problem, denn schon bald ist das nächste Kreuz zu erkennen!

Abstieg auf der gleichen Route.

Fazit:
Unverhofte Tour (bei unserer Abfahrt in Killarney regnete es in Strömen) auf einen tollen Aussichtsgipfel bei immer besser werdendem Wetter. Wirklich optimal in Kombination mit dem Ring of Kerry. Tipp: Morgens früh raus (vor den Reisecars), diese gemütliche Wanderung geniessen und abends nach den Reisecars wieder zurück sein ... so umgeht man Massentourismus und hat ein herrliche Gegend (fast) für sich alleine!

Tour mit Gisi.

Fotos folgen!

Tourengänger: Pasci, Gismu

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»