Ibacher Panoramaweg


Publiziert von maawaa Pro , 16. August 2018 um 17:47.

Region: Welt » Deutschland » Südwestliche Mittelgebirge » Schwarzwald
Tour Datum:16 August 2018
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 270 m
Abstieg: 270 m
Strecke:11,90 Kilometer
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem PW zum Wanderparkplatz Ibacher Friedenskreuz ( 1050m )
Kartennummer:gps - tracks.com

Nach einer Plaisir - Wanderung, oder eher Spaziergang, auf dem Feldberg ( 1493m ) am Dienstag ging es heute schon wieder in den Schwarzwald. In einem Wandermagazin hatte ich vom Ibacher Panoramaweg gelesen. Einer der sogenannten Schwarzwälder Genießerpfade. Mit rund 11,6 Kilometern nicht allzu lang, schöne Aussichten wurden versprochen, also nichts wie hin !

Ich starte am Parkplatz vom Ibacher Friedenskreuz ( 1050m ), wandere aber in Uhrzeigersinn los, d.h. das Ibacher Friedenskreuz ( 1078m ) selbst muss noch warten. Wenige Minuten nach dem Start verlasse ich den Weg kurz um querfeldein den höchsten Punkt des Hochkopf ( 1105m ) anzusteuern. Selbst hier oben steht, mitten im Wald und ohne Aussicht, eine Bank. An Sitzgelegenheiten und Panoramaliegen herrscht wahrlich kein Mangel, ganz im Gegenteil, alle paar Meter steht eine. Man hätte den Panoramaweg fast schon " Ibacher Bänkleweg " nennen können, aber besser zu viele als zu wenige...

Vorbei an der Engländer - Hütte ( 1040m ) geht es hinab zum Ortsteil Unteribach. Hier befindet sich, direkt am Weg gelegen, das nach eigener Aussage " schönste Bushäusle der Welt ". Wunderbar eingerichtet mit allerhand Zeug und Nippes, man kann was trinken, sich hinsetzen, Musik hören... Ein echtes Kleinod ! 
Weiter abwärts geht es nun zum Naturschutzgebiet Ibacher Klusenmoos ( 917m ), dem tiefsten, und vielleicht schönsten, Ort der Wanderung. Ein wunderbarer, herrlich ruhiger Platz zum Verweilen ! Wieder in nördlicher Richtung zieht es sich dann etwas bevor man den westlichen Ausgangspunkt der Wanderung, den Parkplatz Kohlhütte ( 1048m ) erreicht.  

Nun ein Stück an der L150 entlang, hier ist es leider nicht mehr ganz so still. Den Aufstieg zum Aussichtspunkt Lampenschweine ( 1110m ) - keine Ahnung wo der Name herkommt... - kannte ich noch gut von meiner Begehung des Schluchtensteig vor vier Jahren her. Am Kreuz weist eine Panoramatafel auf die höchsten Schwarzwäldergipfel im Norden, und die Gipfel der Alpen im Süden hin. Nun ist es nicht mehr weit zum nächsten und zugleich letzten Aussichtspunkt der Wanderung , dem Ibacher Friedenskreuz ( 1078m ). Hier bietet sich einem vor allem ein toller Blick auf das Ibacher Hochtal selbst. Rund drei Stunden habe ich, inklusive ca. 15 Minuten an Pausen, für die Wanderung auf dem Ibacher Panoramaweg gebraucht. 


Fazit :

Kurzweilige und abwechslungsreiche Wanderung in schöner Landschaft ! Sehenswert finde ich vor allem auch das Bushäusle und das Naturschutzgebiet Ibacher Klusenmoos ! 



Tourengänger: maawaa


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 41424.gpx Ibacher Panoramaweg

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»