Pilatus, Klimsenhorn


Publiziert von Baldy und Conny Pro , 18. Mai 2009 um 08:13.

Region: Welt » Schweiz » Luzern
Tour Datum:17 Mai 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Pilatusgebiet   CH-NW   CH-OW 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 1600 m
Abstieg: 1600 m
Strecke:Hergiswil-Brunni-Gschwänd-Klimsenkapelle-Klimsenhorn-Pilatus
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit PW bis Hergiswil. Von Alpnachstad mit Zug nach Hergiswil

ab Hergiswil via Brunni-Gschwänd zur Klimsenkapelle und aufs Klimsenhorn. Dann auf den Pilatus. Es sind noch ein paar Schneefelder zu queren, die allerdings kein Hindernis sind.
Der übliche Trubel auf dem Pilatus.
Abstieg knieschonend mit der Bahn


Tourengänger: Baldy und Conny

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (6)


Kommentar hinzufügen

Naesi hat gesagt: Touri goes Pili
Gesendet am 18. Mai 2009 um 09:48
Zum "üblichen Trubel auf dem Pilatus":

Na, ich mag keine Touristenmassen auf Pilatus Kulm. Und ich mag keine schreiende, zwängelnde Kinder von irgendwelchen Touristen - weder in der Luftseilbahn noch in der Zahnradbahn. Ich mag keine rücksichtslosen Touristen, die nicht checken, dass man keine Steine den Berg runterwirft!!!!

Aber eben, was soll ich machen? Ich liebe den Berg und nehme es in Kauf. Und wenn's dann das Zulässige überschreitet... ich freue mich, bald ausgebildete Pilatus-Wächterin zu sein.


Baldy und Conny Pro hat gesagt: RE:Touri goes Pili
Gesendet am 18. Mai 2009 um 11:04
hallo Naesi
Augen zu und durch. Zu den rücksichtslosen Touris hab ich gestern auch wieder was erlebt: Da stehst schön brav in der Schlange vor der Schranke. Da kommt ein Inder mit Anhang und kämpft sich vor bis er zuvorderst steht. Man schüttelt nur den Kopf. Versteht einem ja doch nicht. Da kommt die Bahn alle wollen rein und was ist mit dem Inder? Ja der steht an der falschen Stelle der muss nämlich mit der Gondel runter. Also muss er sich wohl bei der Gondel wieder vorkämpfen.
Was wir auch gerne mal machen würden, ist der Esel. Da wirste wohl richtig dumm anguckt wenn man da dann irgendwo drübersteigt.
Gruss aus dem Baselbiet
Angelo

Naesi hat gesagt: RE:Touri goes Pili
Gesendet am 18. Mai 2009 um 13:22
Zum Esel und den letzten paar Metern Raufkraxeln:
"Soll ich ein Seil runterwerfen?" Der Hammer! Haha! Habe dann geantwortet: "Gerne, wäre freundlich!" Und was ist passiert? Genau, auf eine rhetorische Frage sollte "man" nicht antworten. Ach, ach... es war ein Schweizer um die 30. Sehr kreativ. Ich staune. *gngngn*

eldo hat gesagt: RE:Touri goes Pili
Gesendet am 18. Mai 2009 um 13:43
als ich das erstemal über den ostgrat auf den esel gestiegen bin und über die doch ziemlich hohe steinmauer zum touri-weg rübergeschaut habe, viel ein japanieren vor schreck beinahe um... das zweitemal kam dann ein abfallsack dahergeschossen... ein inderpapi hat seinem jungen wohl das gesetz der schwerkraft erklärt... ts,ts
es ist aber trotzdem immer wieder eine gelungene tour

AnderL hat gesagt: RE:Touri goes Pili
Gesendet am 18. Mai 2009 um 14:30
Es gibt in allen Ländern (Schweiz inklusive) Menschen die sich vorkämpfen oder Abfall runterschmeissen o.ä. Nicht nur diese "Inder" oder "Deutsche", "Russen" usw.

Naesi hat gesagt: RE:Touri goes Pili
Gesendet am 19. Mai 2009 um 13:31
Genau, wenn schon Rassen, Ethnien und so fort, dann bitte alle inkludieren. So, damit wäre das Gleichgewicht wieder hergestellt und Kohlberg hat auch Freude! R.I.P.

BTW: Diesen Donnestag ist eine Pilatus-Ketten-Begehung geplant. Start: Acheregg, Stansstad - E-Grat - Kulm - Tomlishorn etc. Mal schauen, ob wir kurz nach Kulm wg. Schnees schon umkehren müssen?!


Kommentar hinzufügen»